x

Anreise nach England

England ist nicht nur für eingefleischte Fans immer eine Reise wert. Auch all jene, die Tradition und Moderne, atemberaubende Landschaften und das ganz besondere Flair suchen, werden in England definitiv eine schöne Zeit verbringen.
Schon die Anreise nach England ist ein besonders spannendes Thema. Denn der Inselstaat bietet unterschiedliche Optionen, die genauso vielfältig sind wie das Land selbst.

Anreise nach England

Um die Anreise nach England richtig planen zu können, muss zuerst das Reiseziel bekannt sein. Willst Du die Metropole London erkunden? Oder zieht es dich vielleicht nach Schottland oder in den Süden von England? Wales ist ebenfalls ein wirklich wunderschönes Fleckchen Erde. Und wenn Du erst einmal Cumberland oder Yorkshire erkundet hast, wirst Du England definitiv mit ganz anderen Augen sehen. Du wirst erkennen, dass England so vielschichtig und interessant ist, dass ein einziger Urlaub kaum ausreicht, um alles zu entdecken.
Umso wichtiger ist es, dass Du deine Anreise gut planst. Versuche so genau wie möglich dein eigentliches Reiseziel zu treffen, um keine unnötige Zeit verstreichen zu lassen.

Die Anreise per Flugzeug

Soll es schnell und unkompliziert gehen, bist Du mit dem Flugzeug selbstverständlich am besten aufgestellt. Doch wohin soll deine Reise gehen? Das Vereinigte Königreich hat aktuell 471 Flugplätze und Flughäfen. In und um London herum sind es alleine fünf Flughäfen, die von Deutschland aus angeflogen werden.

Das sind die Flughäfen:

  • Heathrow
  • London City
  • Stansted
  • Luton
  • Gatwick

Doch auch in den Midlands, in Cornwall, in Schottland, Wales, Nordirland und all den anderen Regionen findest Du Flughäfen, die entweder direkt von Deutschland aus angeflogen werden oder mit einem Zwischenstopp erreichbar sind.
Die Anreise per Flugzeug lohnt sich dann für dich, wenn Du in England selbst nicht viel reisen möchtest. Machst Du beispielsweise einen City-Trip nach London, dann benötigst Du kein Auto. London ist in Bezug auf den öffentlichen Nahverkehr optimal aufgestellt. Außerdem würdest Du aufgrund des Linksverkehrs und des extrem hohen Verkehrsaufkommens in London mit aller Wahrscheinlichkeit keine Freude am eigenen Auto haben. Hinzu kommt, dass London eine City-Maut hat, die auch Gäste der Stadt zu bezahlen haben.
Willst Du das Land jedoch erkunden, dann ist eine Anreise mit dem Flugzeug nur dann empfehlenswert, wenn Du im Anschluss auf einen Mietwagen zurückgreifst. Alternativ kannst Du den National Express nutzen. Ein Busnetz, das von staatlicher Seite aus organisiert wird und dich ebenfalls in alle Landesteile von Großbritannien bringt.

Mit dem Auto nach England

Du kannst England auch mit dem eigenen Auto erkunden. Da es sich um eine Insel handelt, musst Du entweder mit der Fähre nach England übersetzen oder den Eurotunnel nutzen. Für Fährverbindungen gibt es unterschiedliche Häfen, die von Frankreich aber auch Holland und Deutschland aus bedient werden. Der Eurotunnel hingegen verbindet Calais mit Folkestone.

Wenn Du mit dem eigenen Auto nach England fährst, bist Du flexibel. Du legst fest, was Du dir alles anschauen möchtest. Berücksichtigen musst Du, dass in England Linksverkehr herrscht. Und wenn Du beispielsweise in Dover von der Fähre fährst, erwartet dich zuerst ein Kreisverkehr. Sehr beliebt in England und an vielen Stellen zu finden.

Die Umgewöhnung auf den Linksverkehr ist relativ schnell erledigt, solange Du dich zuerst einmal auf die Straßen konzentrierst, die außerhalb von Ortschaften sind. Von Dover aus ist es beispielsweise die M2, die dich Richtung London bringt. Der „Motorway“ ist um London herum (Orbital) sehr gut befahren und es gibt zwei Stellen, an denen eine Maut fällig wird. In Richtung Norden fährst Du durch einen Tunnel, in Richtung Süden über eine imposante Brücke.

Die Anreise mit dem Zug

Im Prinzip kannst Du von jedem Bahnhof in Deutschland aus mit dem Zug nach England fahren. In Großbritannien gibt es unterschiedliche Gesellschaften, die für den Schienenverkehr zuständig sind. Das führt dazu, dass das die Qualität der Schienen mitunter etwas schwankend ist.
Zu den Eisenbahngesellschaften gehören unter anderem:

  • West Midlands Railway
  • Transport for London
  • Eurostar
  • Great Western Railway
  • Northern Train

Du kannst zwischen den unterschiedlichen Eisenbahnverkehrsunternehmen selbstverständlich wechseln. Sie bilden in Summe ein komplexes Schienennetz, dass dir die Möglichkeit gibt, das Land und die Leute mit dem Zug zu erkunden.

Die Anreise mit dem Bus

Du findest in Deutschland viele Busunternehmen, die Pauschalreisen nach England anbieten. Nicht nur nach London, sondern auch in alle anderen Landesteile. Wenn Du mit dem Bus nach England fährst, dann entscheidest Du dich für eine Pauschalreise oder eine Individualreise.
Es gibt Anbieter, bei denen die Busfahrt, Unterkunft, Verpflegung und Rahmenprogramm vorgegeben sind. Und es gibt Anbieter, die ausschließlich den Transport anbieten und dir den Rest überlassen.
Die Busse aus Deutschland fahren in der Regel den Fährhafen Calais an und setzen dort nachts nach Dover über. Die kürzeste Strecke zwischen dem Festland und der Insel. Die Überfahrt mit der traditionellen Fähre dauert etwa 70 Minuten. Du kannst dich auf der Fähre erfrischen, etwas essen, einkaufen oder einfach nur die Nase in die Seeluft halten.

Von Dover aus werden dann die unterschiedlichen Reiseziele angefahren. Je nach Anbieter entweder direkt bis zum Hotel oder bis zum Busbahnhof, von dem aus Du dann selbst für deine weitere Reiseplanung verantwortlich bist. In London ist es beispielsweise die Victoria Bus Station, die in aller Regel von den Busunternehmen angefahren wird.

Brexit – das musst Du beachten

Großbritannien ist nach langem hin und her und mit viel Aufwand aus der EU ausgetreten. Das bedeutet, dass neue Regeln für deine Anreise aber auch deine Abreise aus England gelten. Denn die Brexit-Bestimmungen weichen zumindest in Teilen von den Richtlinien ab, die für die EU beziehungsweise den Schengen-Raum gelten.

Du benötigst für die Reise nach England einen gültigen Personalausweis oder am besten einen Reisepass. Der Personalausweis gilt noch bis zum 1. Oktober 2021. Danach wird der Reisepass von dir verlangt. Solange Du als Tourist oder als Geschäftsreisender nach England einreist und nicht länger als 3 Monate bleibst, benötigst Du keine Aufenthaltsgenehmigung und kein Visum. Absatz auch in Bezug auf das Mitbringen von Waren aus England gibt es neue Regelungen. Es gibt nun Freimengen, die zwar überschritten werden dürfen, dann aber den Zoll auf den Plan rufen und eine entsprechende Gebühr verlangen. Erkundige Dich hier vor deiner Abreise bitte beim Auswärtigen Amt und erfrage, welche Dinge du mit nach England nehmen darfst und welche Dinge du in welcher Wertigkeit von England mitbringen darfst.

In Bezug auf die Freimengen und die Waren, die nach England ein- und ausgeführt werden dürfen, findest Du beim auswertigen Amt, tagesaktuelle Hinweise. Bitte informiere dich vor deiner Abreise ausführlich, um an der Grenze keine Probleme zu bekommen.