Sehenswürdigkeiten in Florenz

Attraktionen, Museen und Wahrzeichen (mit Karte)
Florenz, oft als das Herz der Renaissance bezeichnet, beherbergt einige der bedeutendsten kulturellen und architektonischen Schätze der Welt. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen der Dom von Florenz (Santa Maria del Fiore) mit seiner beeindruckenden Kuppel, die von Filippo Brunelleschi entworfen wurde, und die Uffizien, eines der ältesten und berühmtesten Kunstmuseen der Welt. Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten sind die Ponte Vecchio, eine malerische mittelalterliche Brücke mit Juweliergeschäften, und die Basilika San Lorenzo, die eine reiche Sammlung von Kunstwerken aus der Renaissance beherbergt. Die Stadt verfügt außerdem über eine Vielzahl von Skulpturengärten, historischen Villen und Museen, die die tief verwurzelte künstlerische Tradition von Florenz widerspiegeln.
Kaum eine andere Familie der europäischen Geschichte hat die Geschicke einer Stadt in einem solchen Maße geprägt, wie die Medici. Dreieinhalb Jahrhunderte lang sagte man den Sprösslingen der Medici einen unstillbaren Hunger nach Macht nach, und kaum jemand aus dieser unerhört reichen Familie schreckte vor ...
Der Palazzo Vecchio trägt seinen Namen als „alter Palast“ völlig zu Recht, wurde er doch zwischen dem ausgehenden 13. und beginnenden 14. Jahrhundert im Charakter eines Schlosses erbaut. Das monumental wirkende Gebäude besitzt einen trapezähnlichen Grundriss und wird von einem 94 Meter hohen Turm gekrönt. Dessen markante Erscheinung ...
Die Ponte Vecchio ist eine Brücke, die den Fluss Arno in der italienischen Stadt Florenz überspannt. Sie ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt und immer noch eine der wichtigsten Brücken der Stadt. Sie ist eine Segmentbogenbrücke und zählt zu den ältesten Vertretern ihrer Art. ...
Wer Florenz das erste Mal besucht, darf sich die Piazza della Signoria nicht entgehen lassen. Es handelt sich um einen der zentralen Plätze der Stadt, um den sich viele Sehenswürdigkeiten versammeln. Die Geschichte der Piazza reicht weit.
Auf einem Hügel oberhalb Florenz steht die Basilika San Miniato al Monte. Die Kirche, die zur gleichnamigen Olivetaner-Abtei gehört, ist eines der schönsten Gotteshäuser Italiens. Vor allem die Fassade der Basilika San Miniato al Monte gilt als charakteristisches Werk, das den Inkrustationsstil der Florentiner Protorenaissance perfekt ...
Diese Schönheit inmitten der barocken Zeugnisse einer großen Historie ist vergänglich, doch sie lässt in jedem Frühjahr das frische Grün eines Neubeginns sprießen. Dies ist ein ganz besonderes Kleinod unter den Sehenswürdigkeiten der Stadt Florenz - der Boboli-Garten im Schatten der herben ...