Sehenswürdigkeiten in Frankfurt

Attraktionen, Museen und Wahrzeichen (mit Karte)
Frankfurt am Main, oft auch nur Frankfurt genannt, ist bekannt für seine markante Skyline und den historischen Römerberg. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählen der Main Tower, von dessen Aussichtsplattform man einen weiten Blick über die Stadt genießen kann, und die Alte Oper, ein Zentrum für kulturelle Veranstaltungen. Bedeutende Museen wie das Städel Museum bereichern das kulturelle Angebot der Stadt.
01

Palmengarten

Botanischer Garten im Herzen Frankfurts
Der Palmengarten in Frankfurt ist einer von drei botanischen Gärten der Stadt. Er wurde 1871 eröffnet und erfreut sich seitdem bei Einheimischen und Touristen großer Beliebtheit.
02

Römerberg

Die Altstadt von Frankfurt
Der Römerberg gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Frankfurt am Mains. Es handelt sich dabei nicht – wie der Name erahnen lassen könnte – um einen Berg im eigentlichen Sinne, sondern vielmehr um einen historischen Platz im Kern der Großstadt, der durch seine ansehnlichen Fachwerkhäuser gekennzeichnet ist.
Sie ist einer der geschichtsträchtigsten Orte Deutschlands: die Paulskirche in Frankfurt. Das Gebäude hat in der jüngeren Geschichte Deutschlands eine zentrale Rolle gespielt und dient heute als Nationaldenkmal für Deutschland und eine deutsche Identität.
Das Johannes-Gutenberg-Denkmal befindet sich auf dem Roßmarkt in Frankfurt am Main. Es erinnert noch heute an die Erfindung des Buchdrucks, seinen Erfinder sowie die in Frankfurt arbeitenden Drucker und Verleger. Das Modell wurde anlässlich der 400-Jahrfeier der Stadt feierlich der Öffentlichkeit vorgestellt. Das war im Jahr 1840.
Gegründet auf den Relikten einer einfachen merowingischen Kapelle, ist der Frankfurter Kaiserdom der herausragendste Sakralbau der hessischen Metropole. Einst Symbol nationaler Einheit, ist er heute ein Anschauungsobjekt mehrerer Jahrhunderte mitteleuropäischer Geschichte.