x

Fehmarn

Die Ostseeinsel Fehmarn ist bekannt als eine der deutschlandweit sonnenreichsten Regionen. Mit Rügen, Usedom und Fehmarn liegen alle drei größten deutschen Inseln in der Ostsee. Rügen ist gut 920, Usedom 445 und Fehmarn 185 km² groß. Damit ist Fehmarn nur 30 km² kleiner als Schleswig-Holsteins größte Stadt Lübeck. Seit Mitte der 2000er-Jahre ist die Insel eine einzige gleichnamige Stadt mit insgesamt etwa 13.000 Einwohnern. Hauptort und Sitz der Stadtverwaltung ist Burg auf Fehmarn. Hier lebt knapp die Hälfte der Inselbewohner. Zu den auch bei Touristen bekannten Ortschaften und heutigen Ortsteilen der Stadt Fehmarn gehören Gammendorf, Dänschendorf, Bannesdorf und Puttgarden als der bekannte Fährhafen. Fehmarn ist, ebenso wie Usedom und Rügen, für den Kfz-Verkehr zugelassen. Die Küstenlinie der Insel ist knapp 80 Kilometer lang; hier findet der Urlauber mehr als ein Dutzend Strände mit Strandleben, Baden sowie mit Sport im und auf dem Wasser.

Hotels und Ferienwohnungen auf Fehmarn

Aktivitäten & Sehenswürdigkeiten

Schwimmen und Baden (1)

  • Erlebnisbad: FehMare
    • Webseite: www.fehmare.de
    • Entfernung vom Zentrum: 3 km
    • Adresse: Zur Strandpromenade 6, 23769 Fehmarn, Deutschland

Museen (9)

  1. Heimatmuseum Peter Wiepert
    • Webseite: www.museum-fehmarn.de
    • Entfernung vom Zentrum: 0.3 km
    • Adresse: Breite Str. 49, 23769 Fehmarn, Deutschland
  2. Verein zur Sammlung Fehmarnscher Altertümer e.V.
    • Webseite: www.museum-fehmarn.de
    • Entfernung vom Zentrum: 0.3 km
    • Adresse: Sahrensdorfer Str. 19, 23769 Fehmarn, Deutschland
  3. Ernst Ludwig Kirchner Dokumentation
  4. Meereszentrum Fehmarn
    • Webseite: www.mega-meereswelten.de
    • Entfernung vom Zentrum: 1.3 km
    • Adresse: Gertrudenthaler Str. 12, 23769 Fehmarn, Deutschland
  5. Galileo-Wissenswelt Fehmarn .
    • Webseite: www.galileo-fehmarn.de
    • Entfernung vom Zentrum: 1.5 km
    • Adresse: Mummendorfer Weg 11b, 23769 Fehmarn, Deutschland
  6. Museum ÜBERSEE
  7. Seenotrettungsmuseum Fehmarn
  8. U Boot Museum Fehmarn GmbH
    • Webseite: www.ostsee-u-boot.de
    • Entfernung vom Zentrum: 2.2 km
    • Adresse: Burgstaaken 87, 23769 Fehmarn, Deutschland
  9. Mühlenmuseum Lemkenhafen

Zoos und Tiere (1)

  1. Meereszentrum Fehmarn
    • Webseite: www.mega-meereswelten.de
    • Entfernung vom Zentrum: 1.3 km
    • Adresse: Gertrudenthaler Str. 12, 23769 Fehmarn, Deutschland

Fehmarn Reiseführer

Viel Sonne garantiert im Urlaub auf Fehmarn

Burg auf Fehmarn ist ein staatlich anerkanntes Heilbad mit vielfältigen medizinischen Einrichtungen für Kurmaßnahmen. Fehmarn ist seit jeher bekannt und beliebt wegen des milden Ostseeklimas zu jeder Jahreszeit. Minusgrade im Winter sind ebenso die Seltenheit wie heiße Sommertage über 30 Grad Celsius. Spätestens seit Inbetriebnahme der Fehmarnsundbrücke Mitte der 1960er-Jahre als Verbindung für den Straßen- und den Schienenverkehr vom Festland auf die Insel hat der Tourismus nochmals, wie man sagt einen deutlichen Schub bekommen. Heutzutage ist Fehmarn zu jeder Jahreszeit ein Urlaubsziel für Jung und Alt, für Familien und Senioren bis hin zu Backpackern auf dem Weg von Deutschland über Fehmarn und Dänemark bis nach Skandinavien. Während die Insel in den Sommerwochen ausgebucht ist und oftmals auch überlaufen wirkt, ist es vom Spätherbst bis zum Frühjahr recht ruhig bis einsam. Diese Atmosphäre abseits der Alltagshektik schätzen mehr und mehr Urlauber aus Großstädten und Ballungsgebieten, zumal die Anreise auf die Insel über die Vogelfluglinie absolut problemlos verläuft.

Reges Strandleben im Sommer, Stille und Weite im Winter

Der überwiegende Teil der Küstenlinie wird zu allen Jahreszeiten als Bade- beziehungsweise Ausflugsstrand genutzt. Zu den bekannten und bei Urlaubern beliebten Stränden gehören der zweieinhalb Kilometer lange Südstrand bei Burgtiefe, der fünf Kilometer lange Strand Flügge entlang der Westküste, der Bojendorfer Strand als gemischter Textil- und FKK-Strand sowie der Strand Gollendorf als Surf- und Kiteparadies auf Fehmarn. Während der Sommermonate ist eine frühzeitige Reservierung des Strandkorbes empfehlenswert, am besten direkt mit Buchung der Unterkunft. Der Strand Wallnau im Inselwesten liegt inmitten des 300 Hektar großen gleichnamigen Naturschutzgebietes. In den Sommermonaten bietet der NABU Führungen an. Wenkendorfer Strand und Westermarkelsdorfer Strand gehören zu denjenigen Strandabschnitten, die auch während der Hochsaison von den Besuchern eher noch entdeckt werden müssen als überlaufen sind. Der Strand Gold im Südosten der Orther Reede vor Gold ist ein ausnehmend schöner Sandstrand. Das Wasser ist über mehrere hundert Meter ins Meer hinein sehr flach; es erreicht durch die geringe Tiefe recht schnell höhere Wassertemperaturen. Der „Goldstrand“ ist bestens für Familien mit Kindern geeignet. Eine Gastronomie ist vorhanden, und zum Sportangebot gehören Surfen, Kiten sowie Segeln mit Schulungen für Anfänger.

Ostseecard, Kurbeitrag und Insel-WLAN

Die Ostseecard berechtigt während des Fehmarn-Aufenthaltes zur Nutzung vielfältiger Angebote und Serviceleistungen. Sie enthält zahlreiche Ermäßigungen auf Fehmarn und ist zusätzlich in weiteren Ortschaften entlang der Küste gültig. Der Kurbeitrag kostet während der Hauptsaison 2 Euro je Tag und Person, zu allen anderen Jahreszeiten die Hälfte. Gäste bis zum 18. Lebensjahr bauchen keinen Kurbeitrag zu bezahlen. Die Jahresostseecard kostet 56 Euro. Mit der Ostseecard sowie auch der Jahresostseecard kann das inselweite kostenfreie WLAN-Netzwerk #im.meer.wlan genutzt werden. Je ein Hotspot ist am Südstrand, im Yachthafen Burgtiefe, in der Burger Innenstadt sowie im Hafen in Burgstaaken.

Sehenswürdigkeiten auf Fehmarn

Mehrere Leuchttürme, Kirchen, Denkmäler und Museen geben dem Inselbesucher einen lebhaften Einblick in die Geschichte und Kultur von Fehmarn. Die Fehmarnsundbrücke oder auch der Fährhafen Puttgarden ist beides für sich so sehens- wie erlebenswert. Der Fährbahnhof Puttgarden vermittelt das maritime Flair der weiten Ostsee; von hieraus verkehren die Fähren im halbstündigen Takt hin nach Kopenhagen und zurück. Die Überfahrt dauert, auch abhängig von der Witterung, 45 Minuten bis eine Stunde. Über die Insel verteilt sind fünf Leuchttürme und Leuchtfeuer. Der älteste unter ihnen ist der Leuchtturm Marienleuchte aus den 1830er-Jahren. Mit seinen 37 Metern ist der Leuchtturm Flügge der höchste und der einzige, der bestiegen werden kann. 162 Stufen führen hinauf auf die Aussichtsplattform mit einem Panoramablick über die Insel und hinaus aufs Meer. U-Boot-Museum, Mühlen- und Landwirtschaftsmuseum, das Fehmarn-Museum Burg sowie das Seenotrettungsmuseum sind Ziele für mehr als nur einen Besuch. Alle Inselkirchen sind mehrere Hundert Jahre alt. Jede hat ihre eigene Geschichte und Alleinstellungsmerkmale, was Fehmarns Kirchen wie die St. Nikolai-Kirche Burg, die St. Johannis-Kirche in Petersdorf und St. Johannis-Kirche in Bannesdorf zu sehenswerten Zielen macht.

Fazit

Fehmarn bietet alles, was sich der Urlauber von einem maritimen Seeurlaub verspricht. Alles stimmt soweit; von der Anreise über den Aufenthalt bis hin zu Unternehmungen und natürlich zum Wetter. Diese Region von Schleswig-Holstein gehört zu den deutschlandweit sonnenreichsten. Im Übrigen ist Fehmarn auch deswegen so beliebt, weil es die einzige Ostseeinsel in dem Urlaubsland Schleswig-Holstein ist. Im Gegensatz zur Nordsee mit Ebbe und Flut ist ein Strandleben hier auf Fehmarn ohne jede Unterbrechung bei Tag und bei Nacht möglich.

Fehmarn Infos

Einwohner 12.638
Wikipediade.wikipedia.org
Postleitzahl23769
Vorwahl04371, 04372
NummernschildOH

Städte und Gemeinden in der Nähe von Fehmarn