x

Föhr

Die nordfriesische Insel Föhr gilt als ruhiger Nachbar der Inseln Amrum und Sylt, vor allem wegen des wilden und vergleichsweise windarmen Wetters. Aber auch die Besucherzahl ist deutlich geringer als beispielsweise auf Sylt – hier kannst du besonders viel Entspannung finden oder auf einer geführten Wanderung nach Amrum laufen. Bronzezeitliche Grabsteine und für eine Nordseeinsel ungewöhnlich ausgeprägte Vegetation laden zu langen Spaziergängen ein. Kulinarisch interessierte Gäste sollten sich am lokalen Käse versuchen, der einen besonders guten Ruf genießt. Die fünf Mühlen der Insel verleihen ihr das charakteristische Panorama, während das Museum Kunst der Westküste sich der regionalen Kultur widmet.