Der Grote Markt

Der kulturelle und touristische Mittelpunkt von Brügge

Seit dem Jahre 958 ist der Grote Markt Mittelpunkt des Lebens in Brügge. Der wohl schönste Platz der Stadt ist mit seinem einen Hektar zwar nicht besonders groß, dennoch gibt es viel zu entdecken.

Inhalt

Im Zentrum von Brügge

Am besten läßt sich das bunte Treibend auf dem Grote Markt von einem der zahlreichen Restaurants und CAfes beobachten. Ob leckere Fritten oder belgisches Bier – die landestypischen Spezialitäten schmecken bei diesem tollen Ambiente besonders gut.

Wer vom Grote Markt aus die Stadt weiter erkunden möchte, kann dies ganz gemütlich von der Kutsche aus tun. Die Kutscher warten am Marktplatz und bieten verschiedene Touristenfahrten an, bei denen sie viel über die Geschichte der Stadt erzählen.

Wochenmarkt und Weihnachtsmarkt

Mittwochs ist Wochenmarkt, wo sowohl Einheimische als auch Touristen zusammenkommen und an den zahlreichen Ständen frisches Obst, Gemüse und andere heimische Leckereien einkaufen. In den Wintermonaten wird dieser jedoch verlegt und weicht einem wundervollen Weihnachtsmarkt inklusive Eislaufbahn. Der Wochenmarkt findet dann auf dem nahegelegenen Burgplatz statt.

Sehenswürdigkeiten am Grote Markt

Einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten befinden sich direkt am Grote Markt: neben dem 83 m hohen Belfried stehen hier die alte Tuchhalle, der Provinzialpalast sowie eine Ensemble bunter Gildehäuser aus dem 13. Jahrhundert. In der Mitte des Platzes steht  eine Statue der Volkshelden Jan Breydel und Pieter de Coninck, welche die Stadt im Jahre 1302  gegen die Franzosen erfolgreich verteidigt haben.  Auch das Historium Brügge und das Bier-Museum Brügge befinden sich ganz in der Nähe des Platzes.