Mälaren - Mälarsee

Der Mälaren

Schwedens drittgrößter See und das Mälartal

Mit zahlreichen Buchten und über 7.000 kleinen und mittleren Inseln schlängelt sich der Mälaren (auch Mälarsee genannt) auf 120 km von Köping bis nach Stockholm, wo er in die Ostsee fließt. In der Region um den See, dem Mälartal (mälardalen), liegen viele der bekanntesten Städte und Sehenswürdigkeiten des Landes.
Mälaren - Mälarsee

Inhalt

Schwedens drittgrößter See und das Mälartal

Nach Vänern und Vättern ist der Mälaren mit einer Fläche von 1090 km² der drittgrößte See Schwedens und damit etwa doppelt so groß wie der Bodensee. Nur von wenigen relativ wenigen Stellen am Ufer bietet sich allerdings ein weiter Blick über den See, wodurch die tatsächliche Größe von vielen Besuchern unterschätzt wird.

Viele Arme des Mälaren sind nur durch sehr schmale Buchten miteinander verbunden und haben auch eigene Namen, z.B. der Ekoln bei Uppsala oder der Riddarfjärden in Stockholm.

Städte und Sehenswürdigkeiten am Mälaren

In der Region rund um den Mälaren reiht sich eine Sehenswürdigkeit an die andere. Neben einigen der bekannten und ältesten Städte Schwedens befinden sich hier auch zahlreiche Schlösser, Museen und Kirchen.

  1. Stockholm
  2. Schloss Gripsholm
  3. Schloss Drottningholm
  4. Södertälje
  5. Birka
  6. Sigtuna
  7. Schloss Skokloster
  8. Västerås
  9. Eskilstuna
  10. Strängnäs

Angeln, Wandern und Fahrradfahren

Der Mälaren hat nicht nur kulturhistorisch einiges zu bieten, sondern besitzt auch einen hohen Freizeitwert mit herrlichen Landschaften und viel Natur.

  • Angeln ist am Mälaren, wie in allen der 5 größten Seen Schwedens, ohne Genehmigung bzw. Gebühr (fiskekort) erlaubt.  Es gibt aber Einschränkungen (z.B. Größe, Schonzeiten für diverse Fischarten), über die man sich vor Ort informieren sollte.  Im Mälaren leben mehr als 30 Fischarten, darunter Aal, Barsch, Forelle, Hecht, Karpfen, Lachs und Zander.

Ferienhäuser

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in ganz Schweden mit unterschiedlichen Ausstattungen findest Du hier auf unserer Seite, darunter auch zahlreiche am Mälaren und in der Region Mälardalen.

Weitere Infos