x

Mit dem Auto nach Mallorca

Mallorca ist nicht nur eine der schönsten Inseln im Mittelmeer, sondern auch eines der beliebtesten Reiseziele Europas. Wenn Du die Natur und Dörfer abseits der großen Touristenzentren entdecken möchtest, kannst Du das am einfachsten mit einem Auto. Entweder mit dem eigenen Fahrzeug (Anreise mit der Fähre) oder einem Mietwagen. Hilfreiche Infos und Tipps hierzu findest Du auf dieser Seite.

Natürlich brauchst Du auf Mallorca nicht zwingend ein Auto, vor allem nicht in den großen Städten und  Touristenzentren. Sobald Du aber mehr von der Insel sehen willst, solltest Du die Größe der Insel im Hinterkopf haben. Mit 3.640 km2 ist Mallorca mehr als 1,4 mal so groß wie das Saarland. Je nach Art des geplanten Urlaubs bietet sich dann doch ein Auto oder Wohnmobil an.

Mietwagen auf Mallorca

Auf Mallorca gibt es eine hervorragende Infrastruktur für Mietwagen, die meisten Stationen befinden sich in der Inselhauptstadt Palma. Für einen unbeschwerten Urlaub mit einem Mietwagen auf Mallorca haben wir folgende Tipps parat:

  1. Den Mietwagen schon vorab von zu Hause aus buchen.
    Sehr wahrscheinlich wird man bei den vielen Anbietern auf Mallorca auch spontan und vor Ort noch ein passendes Auto finden. Aber wer Mallorca in jedem Fall gerne mit dem Auto erkunden möchte, der sollte die Gelegenheit nutzen und sich das Wunschauto schon im Vorfeld reservieren. Zu Hause hat man mehr Ruhe, die verschiedenen Angebote zu prüfen, sich den besten Preis zu sichern und genau das Auto zu reservieren, das man gerne fahren möchte.
  2. Eine Vollkasko-Versicherung ohne Selbstbeteiligung.
    Dies ist zwar bei der Miete etwas teurer. Aber oft ist die Selbstbeteiligung unverhältnismäßig hoch und wird selbst bei einem kleinen Schaden fällig.
  3. Das Kleingedruckte genau lesen, zum Beispiel die Rückgabebedingungen.
    Gerade auf Mallorca ist es manchmal üblich, das Auto leergefahren zurückgeben zu können. Was auf den ersten Blick verlockend klingt, kann aber teuer werden, da dann eine Tankfüllung zu gegebenenfalls teureren Spritpreisen und einer Servicegebühr berechnet wird. Oft ist es günstiger, den Wagen vollgetankt zu erhalten und ebenso wieder abzugeben (dies nennt sich im Vertrag full-to-full, also Voll-Voll-Tankregelung).
  4. Bei der Übernahme des Autos die Karosserie sowie den Innenraum gründlich auf Kratzer und Beulen überprüfen.
    Am besten, man lässt diese Schäden direkt beim Übergabeprotokoll vermerken und macht selbst auch noch mal Fotos. So lässt sich bei eventuellen Streitigkeiten hinterher belegen, dass man für diese Schäden nicht verantwortlich ist. Auch bei der Rückgabe lässt man sich am besten schriftlich bestätigen, dass mit dem Wagen alles in Ordnung ist – und fotografiert noch ein zweites Mal das komplette Auto. Ganz besonders wichtig ist dies bei einer Rückgabe des Wagens außerhalb der Öffnungszeiten.
Die Straße hoch zum Leuchtturm am Cap Formentor gehört zu den spektakulärsten Straßen auf Mallorca. Beachte, dass hier im Sommer Zufahrtbeschränkungen gelten.

Mit der Fähre nach Mallorca

Eine Alternative zum Mietwagen ist die Anreise nach Mallorca mit dem eigenen Fahrzeug. Alle Infos dazu haben wir für dich auf der Seite Fähren nach Mallorca zusammengestellt. Eine beliebte Strecke ist die Route von Toulon (in Südfrankreich) nach Alcudia (im Norden Mallorcas). Die Anreise von Frankfurt nach Toulon dauert ca. 10 Stunden, die Fährüberfahrt ca. 13,5 Stunden.

Fähren nach Mallorca gibt es von Frankreich und Spanien.

Verkehrsregeln in Spanien beachten

Andere Länder, andere Sitten: Vor dem Fahrtantritt solltest Du dich über die geltenden Verkehrsregeln in Spanien informieren, denn diese unterscheiden sich teilweise von den Regeln in Deutschland.

Wie in Deutschland gilt die Gurtpflicht und auch das Telefonieren mit dem Handy in der Hand ist verboten. Aber die Geschwindigkeitsbegrenzungen sind deutlich strenger: es gelten 120 km/h auf Schnellstraßen und Autobahnen, 90 km/h auf gewöhnlichen Landstraßen und 30 km/h in Ortsgebieten. Falsch Parken oder das Überziehen der Parkzeit ist teuer. Weitere wichtige Informationen zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr gibt es unter https://www.spain.info/de/reisetipps/fahren-vorschriften/