x

Natur pur: Ausflugsziele im Umland von Hamburg

Wer die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hansestadt besichtigt hat und sich ein wenig von dem geschäftigen Treiben der Großstadt erholen möchte, findet im Umland von Hamburg viele reizvolle Ausflugsziele, wunderschöne Landschaften und verträumte Ortschaften.

Vier- und Marschlande

Im Bezirk Bergedorf befinden sich die Vier- und Marschlande – die perfekte Umgebung für Ruhesuchende, die die Natur lieben. Die Vier- und Marschlande sind ein Kontrastprogramm zu Hamburgs Speicherstadt. Auf saftig grünen Wiesen weiden unzählige Schafe. Entlang der Elbe ziehen sich hier die Deiche. Dahinter sorgen pittoreske Bauernhöfe, mit Reetdächern gedeckt, für pures Nordseefeeling. Auch das größte Naturschutzgebiet Hamburgs befindet sich in der Nähe: die Kirchwerder Wiesen.

Pinneberg

Direkt vor den Toren Hamburgs erwartet Sie im Kreis Pinneberg eine Auszeit vom Alltag in unberührter Natur. Nicht umsonst sind Immobilien in Pinneberg sehr beliebt. Nur 20 Kilometer von Hamburg entfernt eröffnen sich spannende Naturräume und sympathische Kleinstädte. Hier kann das Landleben mit allen Sinnen erkundet werden. Doch nicht nur Genießer, sondern auch Aktive und Familien kommen in Pinneberg auf ihre Kosten.

Altes Land

Das klassische Ausflugsziel für Hanseaten ist das Alte Land, das sich südlich von Hamburg befindet. Nordeuropas größtes Anbaugebiet für Obst erstreckt sich viele Kilometer der Elbe entlang. Vor allem Apfel- und Kirschbäume sind hier zu finden. Besonders lohnt sich ein Besuch des Alten Landes in der Zeit der Obstblüte im Frühjahr. Aber auch die Zeit der Apfelernte im Herbst ist einen Besuch wert. In der Nähe des Alten Landes befinden sich die Stadtteile Cranz, Francop und Neuenfeld, die beliebte Ziele für Wander- und Radtouren sind.

Boberger Dünen

Im Osten Hamburgs liegen die Boberger Niederungen. Besonderer Anziehungspunkt sind hier die Boberger Dünen. Der feine Sand der Boberger Dünen erinnert an die Landschaft auf der Nordseeinsel Sylt. Im Sommer lädt ein Baggersee zum Sonnen und Baden ein. Im Frühling und Herbst entdeckt man die typische Landschaft der Umgebung auf vier unterschiedlichen Rundwegen: Wiesenweg, Moorweg, Dünenweg und Terassenweg.

Heidelandschaft und Sanddünen in Boberg

Klövensteen

Wer den Wald mag, wird den Klövensteen lieben, denn hier handelt es sich um das größte Waldgebiet Hamburgs. Vor allem für Familien mit Kindern ist der Klövensteen ein beliebtes Ausflugsziel, die sich auf einen Ponyhof, ein Wildgehege und eine Waldschule freuen können. Aber auch Wanderbegeisterte treffen auf ein breites Angebot an Wander- und Reitwegen auf deren Pfaden man auf Lichtungen, Bäche und Teiche trifft. Natürlich wurde auch an Radfahrer gedacht. Mit der Waldroute, der Elbroute und der Dünenroute führen gleich drei größere Touren durch das Gebiet.

Fischbeker Heide

Die Fischbeker Heide ist Teil eines der beliebtesten Ausflugsziele der Hamburger, der Lüneburger Heide. Im August und September – wenn die Lüneburger Heide in voller lila Blüte steht – bietet sich hier ein wunderschönes Naturschauspiel. Sowohl zu Fuß als auch mit dem Fahrrad kann die beeindruckende Umgebung mit ihren Heide-, Wald- und Geestlandschaften auf unzähligen Wegen erkundet werden. Besonders beliebt ist beispielsweise der Heidschnuckenweg. Er beginnt im Norden der Fischbeker Heide und führt bis nach Buchholz.