Urlaub trotz Krankschreibung

Was ist erlaubt und was nicht?
  1. Startseite
  2.  › 
  3. Magazin

Vielen ist es schon passiert: kurz vor dem lange geplanten Urlaub erwischt dich eine Erkältung und Du liegst krankgeschrieben zu Hause im Bett. Was nun? Kann man während einer Krankschreibung überhaupt verreisen? Und falls ja, welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit man sich nicht strafbar macht oder Probleme mit dem Arbeitgeber oder der Krankenkasse bekommt?

Die gesetzliche Regelung 

Grundsätzlich ist es Arbeitnehmern erlaubt, während einer Krankschreibung Urlaub zu machen, sofern die Art des Urlaubs den Genesungsprozess nicht negativ beeinflusst. Aus rechtlicher Sicht musst Du deinen Arbeitgeber nicht einmal informieren, wenn Du trotz Krankschreibung in den Urlaub fährst.

Oberste Priorität sollte immer Deine Genesung haben. Eine Krankschreibung bedeutet daher nicht, dass Du das Haus nicht verlassen darfst. Es geht vielmehr darum, die Genesung nicht durch gesundheitsschädigende Aktivitäten zu gefährden.

Urlaub auf Krankenschein

Stellt der Arbeitgeber fest, dass immer an Brückentagen oder vor einem geplanten Urlaub eine Krankschreibung eingereicht wird, kann dies zu Misstrauen führen. In solchen Fällen ist es nicht unüblich, dass der Arbeitgeber weitere Nachweise über die Erkrankung verlangt, eine Untersuchung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) veranlasst oder sogar eine auf solche Verdachtsfälle spezialisierte Detektei einschaltet. Diese Maßnahmen dienen dazu, den Verdacht des Krankschreibungsmissbrauchs zu überprüfen, insbesondere wenn es sich um ein wiederkehrendes Muster handelt. 

Die Rolle des Arztes

Dem behandelnden Arzt kommt eine Schlüsselrolle zu. Er kann am besten beurteilen, welche Aktivitäten dem Genesungsprozess förderlich sind. Es ist daher ratsam, mit dem Arzt offen über den Reisewunsch während der Krankschreibung zu sprechen.

In manchen Fällen kann der Arzt eine Urlaubsreise sogar ausdrücklich als förderlich für die Genesung empfehlen. Eine solche Empfehlung sollte schriftlich festgehalten werden, damit man sich bei Rückfragen des Arbeitgebers oder der Krankenkasse darauf berufen kann.

Darf ich während einer Krankschreibung ins Ausland reisen?

Eine Auslandsreise während eines Krankenstandes ist grundsätzlich möglich, bedarf aber besonderer Vorsicht. Zunächst sollte der behandelnde Arzt befragt werden, ob eine Reise aus medizinischer Sicht ratsam ist.

Ist man bei der Krankenkasse krankgeschrieben und bezieht Krankengeld, muss zudem in der Regel eine Genehmigung für Auslandsreisen eingeholt werden. Damit soll sichergestellt werden, dass der Patient für notwendige Behandlungen zur Verfügung steht und die Genesung durch die Reise nicht beeinträchtigt wird.

Was tun, wenn man im Urlaub krank wird?

Grundsätzlich gilt, dass niemand zur Arbeit verpflichtet ist, wenn er krank ist - auch nicht, wenn er während des Urlaubs erkrankt. Deshalb bestimmt das Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) in § 9, dass Krankheitstage während des Urlaubs nicht auf den Jahresurlaub angerechnet werden.

Auch im Ausland ist es wichtig, sich von einem Arzt eine offizielle Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen zu lassen. Diese muss dem Arbeitgeber unverzüglich vorgelegt werden, um zu dokumentieren, dass die Erkrankung während des Urlaubs eingetreten ist.

Offener Dialog mit allen Beteiligten

Urlaub trotz Krankheit ist eine heikle Angelegenheit, die sorgfältige Überlegung und verantwortungsbewusstes Handeln erfordert. Vor Antritt der Reise sollte immer der Arzt konsultiert und, wenn möglich, das Einverständnis des Arbeitgebers eingeholt werden. Bei Auslandsreisen sind zudem die Richtlinien der Krankenkasse zu beachten. Erkrankt man im Urlaub, ist es wichtig, schnell zu handeln und die notwendigen Schritte einzuleiten, um arbeitsrechtliche Konsequenzen zu vermeiden.

Letztlich sollte die Entscheidung für oder gegen eine Reise während einer Krankschreibung immer unter Berücksichtigung der eigenen Gesundheit und des Genesungsprozesses getroffen werden. Ein offener Dialog mit allen Beteiligten kann helfen, Missverständnisse zu vermeiden und eine Lösung im Sinne der Gesundheit und Genesung zu finden.