Mailand

Reiseführer | Infos & Tipps 2024
  1. Startseite
  2.  › 
  3. Italien
  4.  › 
  5. Lombardei
Der großartige Dom, das malerische Brera-Viertel, weltberühmte Gemälde und die historische Porta Romana: Mailand hat für seine Gäste mehr zu bieten als nur Mode. Die bekannte Weltmetropole in der norditalienischen Lombardei kann auf eine lange und spannende Historie zurückblicken, dementsprechend vielfältig und abwechslungsreich ist das Stadtbild.

Reiseführer Mailand

Mailand hat mehrere einzigartige Stadtteile, an einigen Orten pulsiert das kosmopolitische Leben und andere Gebiete sind herrlich ruhig und entspannend. Trotzdem ist der Stadtkern mit den meisten Sehenswürdigkeiten recht kompakt, die Besucher können viele Attraktionen zu Fuß oder mit der U-Bahn/Straßenbahn erreichen.

Der Dom im Herzen der Stadt ist natürlich das absolute Highlight der italienischen Metropole. Der Mailänder Dom gehört zu den größten und schönsten Kirchen weltweit. Aufgrund der langen Bauzeit mischen sich gotische Formen mit späteren Stilelementen.

Die Grundsteinlegung war bereits im Jahr 1396, aber bei seiner Weihe im Jahr 1572 war das epische Bauwerk immer noch nicht vollendet. Die aufwendig verzierte Fassade, die heute zu sehen ist, stammt aus der Zeit von Napoleon.

Der Chor und die Krypta sind besonders prunkvoll gestaltet. Auch die bunten Glasfenster in der Apsis fallen sofort ins Auge. Im Museum des Doms werden kostbare Domschätze wie das goldene Kreuz Croce di Chiaravalle ausgestellt.

Es ist leicht zu verstehen, warum sich die Menschen in das Brera-Viertel verlieben. Dank seiner Architektur im Renaissancestil und den hübschen Kopfsteinpflasterstraßen ist es das künstlerische Zentrum von Mailand. In den Gassen haben sich zahlreiche Galerien, Boutiquen und Straßencafés angesiedelt.

Die Kanäle, die durch die Altstadt verlaufen, sind von Lokalen und Restaurants gesäumt. Abends entspannen hier die Einheimischen am Wasser. Die angesagten Restaurants, Vintage-Läden und futuristischen Cafés ziehen auch viele junge Menschen an. Auf einem Rundgang durch das trendige Viertel können die Besucher auch die prachtvollen Privathäuser aus der Renaissance bewundern.

In Mailand befindet sich auch eines der bekanntesten und bedeutendsten Gemälde der europäischen Kunstgeschichte: das gewaltige Wandgemälde von Leonardo da Vinci. Besucher können es im Speisesaal des Dominikanerklosters Santa Maria delle Grazie bewundern. Der italienische Künstler fertigte das imposante Wandbild in den Jahren 1494 bis 1497 an.

Auftraggeber war der Mailänder Herzog Ludovico Sforza. Das großformatige Gemälde zeigt Jesus mit den zwölf Aposteln bei einem gemeinsamen Abendessen am Vorabend seiner Kreuzigung. Für den Besuch müssen sich die Interessenten vorzeitig anmelden.

Die Porta Romana gehört ebenfalls zu den wichtigsten Attraktionen Mailands. Das Stadttor gehörte einst zu der Stadtmauer, die Mailand umgab. Heute steht es im Südosten der Altstadt an der Piazza Medaglie d'Oro.

Wo liegt Mailand?

Mailand ist eine Großstadt in der italienischen Region und befindet sich ca. 477 km nordwestlich von der Hauptstadt Rom entfernt. In Mailand leben ca. 1.396.000 Einwohner.

Tickets und Touren

Städte und Gemeinden in der Nähe von Mailand

63 km
82 km
84 km
84 km
116 km
118 km
124 km
125 km
126 km