x

Arabisches Meer

Das Arabische Meer ist Teil des Indischen Ozeans. Im Nordwesten ist es mit dem Golf von Oman verbunden, der seinerseits eine Verbindung zum Persischen Golf aufweist; im Südwesten besteht Zugang zum Golf von Aden, der ins Rote Meer mündet. Damit umfasst das Arabische Meer eine Fläche von ca. 3,86 Millionen km². Seine tiefste Stelle liegt 4.652 m unter der Wasseroberfläche. Es wird von den Flüssen Indus und Sharavathi gespeist. Zu den anliegenden Ländern zählen Indien, Oman und Pakistan sowie der Iran und die Arabische Halbinsel. Bedeutende Küstenorte an den Ufern des Arabischen Meers sind die Millionenstädte Mumbai und Karatschi.