x

Gelbes Meer

Das Gelbe Meer ist Teil des Chinesischen Meeres, liegt an den Küsten Chinas und Koreas und ist gleichzeitig auch ein Randmeer des Pazifischen Ozeans. Zu ihm gehören der Golf von Bohai und die im Norden liegende Koreabucht. Tatsächlich hat das Gelbe Meer, anders als das Schwarze Meer, wirklich eine gelbe Farbe. Es enthält einen sehr nährstoffreichen Schwemmsand, der vom Gelben Fluss „Huang He“ und anderen Flüssen als Löss ins Meer getragen wird und sich dort in den gelben Segimenten ablagert.

Gegenüber anderen Meeren ist das Gelbe Meer relativ flach und erreicht höchstens eine Tiefe von 110 Metern. Faszinierend ist die Weite von 417 Quadratmetern, während sich am Ufer eine gewaltige Bucht entfaltet, die bis auf den Meeresgrund reicht und sich Bohai-Meer nennt. Es gibt zahlreiche Algenarten und Krebstiere, die sich im Wasser wohlfühlen. Im Gelben Meer entdeckten chinesische Forscher 2007 ein riesiges Ölfeld, nahe der Provinz Hebei.