x

Philippinensee

Eines der tiefsten Meere der Welt ist die Philippinensee und erreicht im Philippinengraben von der Meeresoberfläche bis zum Grund mehr als 10.500 Meter. Hier fand die berüchtigte See-Luft-Schlacht zwischen Japan und Amerika während des Pazifikkriegs statt. Die Philippinische See bildet ein Nebenmeer des Pazifiks und ist heute vor allen Dingen als Urlaubsziel beliebt, da in ihm die Inselgruppe der Philippinen liegt. Das tropische Klima, die atemberaubende Landschaft und das türkisfarbige Wasser, das sich von den weißen Sand- und Palmenstränden abhebt, vermitteln Ruhe und Entspannung in paradiesischer Atmosphäre.

Die Philippinensee spült auch an die herrlichen Strände der Nördlichen Marianen. Das wunderschöne Wasser birgt dort zahlreiche Schiffwracks, dazu Korallenriffe, Muscheln und bunte Fische. Tauchgänge lohnen sich für Urlauber vor allen Dingen in Saipan, Rota oder Tinian oder in den speziellen Tauchresorts auf den Philippinen.