Melilla

Reiseführer | Infos & Tipps 2024
Melilla ist eine spanische Exklave und Stadt an der nordafrikanischen Mittelmeerküste mit einer Landgrenze zu Marokko. Die Stadt liegt auf der Halbinsel Cabo de Tres Forcas und ist von Grenzbefestigungen umgeben. Melilla bietet eine reiche Geschichte, architektonische Schönheit und kulturelle Vielfalt und ist besonders für seine Bauten im Stil des spanischen Modernisme bekannt.

Geographische Lage und Zugehörigkeit

Melilla liegt an der nordafrikanischen Mittelmeerküste auf der Halbinsel Cabo de Tres Forcas. Obwohl Melilla in Afrika liegt, gehört es zu Spanien und damit zur Europäischen Union. Die Stadt gehört jedoch nicht zum Schengen-Raum und ist vom Zollgebiet der Union ausgenommen. Melilla ist von einer starken Grenzbefestigung umgeben, die nächstgelegene marokkanische Stadt ist das etwa zehn Kilometer südlich gelegene Nador.

Geschichte

Melilla kann auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurückblicken. Seit 1497, als die Stadt von Spanien erobert wurde, stand sie unter spanischer Herrschaft. Auch nach der Unabhängigkeit Marokkos 1956 blieb die Stadt bei Spanien. Die Altstadt von Melilla, die Medina Sidonia, ist als Kulturgut (Bien de Interés Cultural) in der Kategorie Conjunto histórico-artístico anerkannt, was die historische und kulturelle Bedeutung der Stadt unterstreicht.

Architektur

Nach Barcelona und Madrid ist Melilla eine der Städte mit den meisten Gebäuden im Stil des spanischen Modernisme. Viele dieser architektonischen Meisterwerke befinden sich in den rechtwinkligen Straßen der Neustadt und an der Plaza de España. Diese Bauten aus dem letzten Drittel des 19. und dem ersten Drittel des 20. Jahrhunderts prägen das Stadtbild und machen die Stadt zu einem Anziehungspunkt für Architektur- und Kunstliebhaber.

Sehenswürdigkeiten und Museen

Neben der beeindruckenden Architektur hat Melilla auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Museen zu bieten. Die befestigte Altstadt, die Medina Sidonia, bietet einen einzigartigen Einblick in die Geschichte der Region, während das Museo de Arqueología e Historia de Melilla eine Vielzahl von Exponaten zur Stadtgeschichte bereithält. Die Kirche Purísima Concepción und der Leuchtturm sind weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Kulturelle Vielfalt

Melilla ist ein Schmelztiegel verschiedener Kulturen und Religionen und ein Beispiel für das friedliche Zusammenleben und den gegenseitigen Respekt der Gemeinschaften. Diese kulturelle Vielfalt spiegelt sich in der Lebensweise, den Traditionen, der Gastronomie und den Festen der Stadt wider und bereichert das soziale und kulturelle Leben Melillas.

Wo liegt Melilla?

Melilla ist eine Stadt in Spanien. Sie befindet sich ca. 575 km südlich von der Hauptstadt Madrid entfernt. In Melilla leben ca. 86.000 Einwohner.

Städte in der Nähe von Melilla

13 km
171 km
178 km
207 km
219 km
222 km
223 km
245 km
264 km