Das Nordische Museum

Schwedens größtes Museum für Kulturgeschichte

Seit 1907 befindet sich das Nordische Museum in einem prächtigen Museumsbau auf der Halbinsel Djurgården, unweit vom Vasa-Museum und dem Vergnügungspark Gröna Lund.  Die wechselnden Ausstellungen zeigen u.a. schwedische Traditionen, schwedische Kultur und schwedische Handwerkskunst seit 1520 bis heute.

Inhalt

Das Nordische Museum (Nordiska museet) ist das größte kulturhistorische Museum Schwedens. Es zeigt Dauer- und Wechsel-Ausstellungen über Sitten und Gebräuche in Schweden seit dem 16. Jahrhundert bis heute.

Gegründet wurde es 1872 von Artur Hazelius, der wenige Jahre später mit dem Skansen auch das erste Freilichtmuseum der Welt schuf.  In den Sammlungen befinden sich zurzeit ca. 1,5 Millionen Gegenstände sowie eine fotografische Sammlung mit über 6 Millionen Bildern.

Öffnungszeiten

  • Täglich von 10 – 17 Uhr
  • September- Mai donnerstags von 10 – 20 Uhr

Tickets und Preise

  • Erwachsene: 100 SEK
  • Kinder bis 18 Jahre: freier Eintritt

Wie komme ich zum Nordischen Museum in Stockholm?

  • Bus:  Linie 44 bis HaltestelleNordiska museet/Vasamuseet, Linie 69 und 76bis Haltestelle Djurgårdsbron.
  • U-Bahn: bis Haltestelle Karlaplan.
  • Tram: Linie 7 bis Haltestelle Nordiska museet/Vasamuseet.
  • Boot: mit der Djurgårdsfähre von Slussen