Onze-Lieve-Vrouw ter Potterie

Kirche und Hospital aus dem 13. Jahrhundert

Das heutige Museum ist in der alten Krankenstation untergebracht und zeigt die eklektische Sammlung, die von Nonnen im Laufe der Jahrhunderte zusammengetragen wurde. Die ältesten Stücke stammen aus dem 14. Jahrhundert.

Inhalt

Historische Krankenstation

Das Krankenhaus Onze-Lieve-Vrouw ter Potterie wurde erstmals im 13. Jahrhundert urkundlich erwähnt, als sich die Nonnen hier um Pilger, Reisende und Kranke kümmerten. Heute beherbergen die historische Krankenstation und das Kloster zahlreiche Kunstwerke, religiöse Artefakte und medizinische Instrumente aus vielen Jahrhunderten der Pflege. Auch die angrenzende Kirche mit ihrer barocken Innenausstattung ist einen Besuch wert. Auf dem Altar steht eine Wunder-Statue aus dem 13. Jahrhundert, eine der ältesten in Brügge. Viele Wunder werden der weißen Kalksteinstatue Unserer Lieben Frau von der Töpferei in der Barockkirche zugeschrieben. Diese sind in Buntglasfenstern, Wandteppichen und einem Wunderbuch detailliert dargestellt.

Museum und Kirche

Etwas nördlich der Haupttouristenattraktion befindet sich das Museum und die Kirche der Potterie, ein noch in Betrieb befindliches Kloster. Das Museum zeigt einige der Gegenstände, die zum Kloster gehörten. Es sind einige interessante Objekte ausgestellt, und nur wenige sind in anderen Museen ausgestellt, wie zum Beispiel der Reiseschreibtisch aus der Zeit Karls des V. Besonders sehenswert ist die Ausstellung im Hauptraum. Die anderen Räume sind traditionell eingerichtet mit Informationstafeln. Nach dem Besuch des Museums kann man die Kirche besichtigen. Es ist eine Kirche im Barockstil, mit überwältigenden Dekorationen, darunter die Statue der Madonna mit Kind, eine ehrwürdige Statue, die angeblich Wunder geschehen ließ. Es gibt auch eine schwarze Madonna mit Kind und mehrere Wandteppiche.

Das Museum war in einem historischen Krankenhauskomplex aus dem 13. bis 17. Jahrhundert mit angrenzender Kirche untergebracht. Die Sammlung besteht aus zahlreichen Gemälden und Skulpturen sowie Möbeln von der Gotik bis zum Barock. Außerdem sind ein bedeutender Silberschatz und Brügger Wandteppiche ausgestellt. Die angrenzende Kirche, eine der am besten erhaltenen Kircheninnenräume im Barockstil in Brügge, beherbergt ebenfalls eine Fülle von Kunstschätzen. Bemerkenswert sind die Buntglasfenster, die die Geschichte der Kirche und des Krankenhauses erzählen.

Öffnungszeiten

  • Dienstag – Sonntag von 09:30 bis 12:30 Uhr sowie von 13:30 bis 17:00 Uhr geöffnet
  • Montags geschlossen

Tickets und Preise

Das Museum Onze-Lieve-Vrouw ter Potterie gehört zur Organisation Musea Brugge und kann mit der Musea Brugge Card kostenlos genutzt werden.

  • Erwachsene: 6 Euro
  • Erwachsene (18 bis 25 Jahre) und Senioren: 5 Euro
  • Kinder: frei

Karte

Weitere Infos