Orkney

Reiseführer | Infos & Tipps 2024
Die Orkney-Inseln sind eine Inselgruppe vor der Nordküste Schottlands und bestehen aus etwa 70 Inseln, von denen 20 bewohnt sind. Als Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart bietet die Inselgruppe eine Vielzahl prähistorischer Stätten, historischer Gebäude und beeindruckender Landschaften, die sie zu einem unvergesslichen Reiseziel machen.

Natur und Geographie

Die Orkneys zeichnen sich durch eine malerische Landschaft mit sanften Hügeln, fruchtbaren Ebenen und dramatischen Klippen aus. Die Inseln sind von den rauen Gewässern der Nordsee und des Atlantiks umgeben, die zusammen mit dem "alten roten Sandstein" die charakteristischen Küstenlinien und geologischen Formationen geschaffen haben. Besonders die Insel Hoy sticht mit ihren relativ hohen Hügeln hervor, während die anderen Inseln eher flach sind, was die Landwirtschaft begünstigt.

Historisches Erbe

Die Orkney-Inseln sind ein Schmelztiegel der Geschichte. Von geheimnisvollen Steinkreisen wie dem Ring of Brodgar und den Standing Stones of Stennes bis hin zum gut erhaltenen neolithischen Dorf Skara Brae bieten die Inseln einzigartige Einblicke in die Jungsteinzeit. Auch die Wikinger haben ihre Spuren hinterlassen, wie die prächtige St. Magnus Cathedral in Kirkwall, eines der herausragendsten mittelalterlichen Bauwerke Schottlands, beweist. Diese historischen Stätten, die unter dem Namen Heart of Neolithic Orkney" zusammengefasst sind, wurden von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt.

Wo liegt Orkney?

Orkney ist eine Stadt im Vereinigten Königreich. Sie befindet sich ca. 853 km nördlich von der Hauptstadt London entfernt.

Städte in der Nähe von Orkney

339 km
357 km
491 km