x
  1. Startseite
  2.  › 
  3. Fähre
  4.  › 
  5. Reedereien

FRS Fähren

FRS Fähren bieten Fahrten zu den deutschen Nordseeinseln Helgoland und Sylt sowie Strecken zwischen Südspanien und Nordafrika an.

Über FRS Fähren

FRS ist Abkürzung und Markenname der Flensburger Förde Reederei Seetouristik. Durch verschiedene Zukäufe ist FRS zu einer umfangreichen Unternehmensgruppe angewachsen mit mehreren Betriebsgebieten, die geografisch weit auseinander liegen.

Die Teilgesellschaften FRS Iberia und FRS Maroc pendeln zwischen Spanien und Marokko auf den Strecken Motril-Tanger, Algericas-Tanger, Tarifa-Tanger und Motril-Melilla. Vom südspanischen Hafen Algericas wird durch FRS Fähren die spanische Enklave Ceuta in Nordafrika angefahren.

FRS Iberia setzt sowohl konventionelle Schiffe als auch Schnellfähren ein. Durch den Einsatz von Schnellfähren kann das Unternehmen die kürzesten Verbindungen zwischen Spanien und Marokko anbieten. Die meistfrequentierte Strecke ist Algericas-Tanger mit bis zu acht Überfahrten pro Tag, die Fahrtdauer liegt hier bei 2:30 Stunden. Die Strecke Algericas-Ceuta mit einer Stunde Fahrzeit wird fünfmal täglich bedient, andere Strecken zwischen Spanien und Nordafrika zumindest einmal täglich.

Vom südspanischen Atlantikhafen Huelva aus fährt FRS Fähren einmal pro Woche auf die Kanarischen Inseln mit Anlegestellen in Arrecife auf Lanzarote, Las Palmas auf Gran Canaria und Santa Cruz auf Teneriffa. Mit 26 Stunden (nach Lanzarote) bzw. 34,5 (nach Gran Canaria) und 38 Stunden (nach Teneriffa) ist dies die längste Verbindung von FRS Fähren.

Neben den spanischen Strecken bedient FRS Fähren auch drei Fährverbindungen in deutschen Nordseeraum. So fährt FRS unter dem Namen „Helgoline“ einmal täglich von Hamburg nach Helgoland. Diese Strecke wird mit Schnellfähren bedient, die eine Fahrzeit von nur 3 Stunden und 45 Minuten erreichen. Die Strecke Cuxhaven-Helgoland wird ebenfalls einmal täglich (hin und zurück) gefahren, hier dauert die Fahrt nur 1 Stunde und 45 Minuten.

Die weiterhin von FRS angebotene „Syltfähre“ von Havneby auf der dänischen Insel Römö nach List im Norden von Sylt ist mit einer Fahrtdauer von nur 40 Minuten eine interessante Alternative zum Autotransport mit dem Zug. Diese Strecke wird im Winter mit fünf bis sieben Fahrten täglich bedient, im Sommer mit bis zu 16 Fahrten täglich.

Titelbild: MartinLueke / Shutterstock.com

Die Fährrouten von FRS Fähren