1. Startseite
  2.  › 
  3. Italien

Regionen in Italien

Italien ist politisch in 20 Regionen unterteilt, von denen jede ihren eigenen Charakter hat, der sich in der lokalen Kultur, Tradition und Landschaft widerspiegelt. Von den Gipfeln der Alpen bis zu den Küsten des Mittelmeers ist jede Region ein wesentlicher Bestandteil des sozialen und kulturellen Gefüges des Landes. Auf dieser Seite geben wir einen Überblick über die Vielfalt und die Besonderheiten der italienischen Regionen, die zusammen Italien ausmachen.

Norditalien - Wirtschaftsmacht und kultureller Schmelztiegel

Der westliche Teil Norditaliens umfasst das Aostatal, das Piemont, die Lombardei und Ligurien. Hier findet man beeindruckende Alpenlandschaften, die Wirtschaftsmacht Mailand und die kulinarische Exzellenz Turins. Ligurien mit seiner malerischen Küste bietet maritime Kultur und die pittoresken Cinque Terre.

Im Nordosten liegen Trentino-Südtirol, Venetien, Friaul-Julisch Venetien und die Emilia-Romagna. Diese Regionen sind kulturell stark von den Nachbarländern Österreich und Slowenien geprägt, vor allem in der zweisprachigen Region Trentino-Südtirol. Venedig, das Juwel Venetiens, zieht mit seinen historischen Wasserstraßen die Besucher magisch an.

Mittelitalien - das kulturelle Herz

Mittelitalien wird durch die Toskana, die Marken, Umbrien und Latium repräsentiert. Die Toskana ist weltberühmt für ihre Kunststädte wie Florenz und Pisa, während Latium mit der Hauptstadt Rom das historische Zentrum des ehemaligen Römischen Reiches bildet. Weniger bekannt, aber reich an kulturellen Schätzen und malerischen Landschaften sind Umbrien und die Marken.

Süditalien - das traditionelle und ländliche Italien

Die Abruzzen werden kulturell zu Süditalien gezählt, obwohl sie geografisch in der Mitte liegen. Weiter südlich folgen Molise, Kampanien, Apulien, Basilikata und Kalabrien, die mit herrlichen Küsten, antiken Ruinen und einer reichen landwirtschaftlichen Tradition die Vielfalt Süditaliens repräsentieren. Kampanien zeichnet sich durch die Amalfiküste und die historischen Stätten von Pompeji aus.

Inseln - Sizilien und Sardinien

Sizilien und Sardinien bilden mit ihren einzigartigen Kulturen, Sprachen und Küchen ein eigenes Kapitel in der Geschichte Süditaliens. Sizilien, die größte Mittelmeerinsel, bietet antike griechische Tempel und den aktiven Vulkan Ätna, während Sardinien mit seiner Nuraghenkultur und traumhaften Stränden beeindruckt.

Autonome Regionen - Sonderstatus mit eigener Identität

Fünf der 20 Regionen genießen einen autonomen Status: Aostatal, Trentino-Südtirol, Friaul-Julisch Venetien, Sizilien und Sardinien. Diese Autonomie erlaubt es den Regionen, bestimmte Gesetzgebungsbefugnisse eigenständig zu regeln, was oft auf historische, geographische oder sprachliche Besonderheiten zurückzuführen ist.

Lombardei

Lombardei
Die Lombardei liegt im Norden Italiens und ist die bevölkerungsreichste und wirtschaftsstärkste Region des Landes. Sie grenzt an die Schweiz und umfasst Teile der südlichen Alpen und der Poebene. Mit Mailand als strahlender Hauptstadt ist die Lombardei nicht nur wirtschaftlich führend, sondern auch ein Zentrum fü...

Venetien

Venetien
Die Region Venetien ist im Nordosten von Italien zu finden, rund 18.391 km² groß und geprägt von hohen Bergen, pittoresken Badeorten, aber auch bekannten historischen Städten wie Padua oder Verona. Nicht zu vergessen natürlich Venedig - die Hauptstadt von Venetien - mit ihren berühmten Kanälen und ...

Piemont

Piemont
Das Piemont ist eine Region im Nordwesten Italiens, die an Frankreich und die Schweiz grenzt. Die Hauptstadt der Region ist Turin. Die Landschaft im Piemont ist sehr abwechslungsreich, es gibt Berge und Täler, Seen und Wälder. Das Piemont ist berühmt für seine Weine, die in den ...

Ligurien

Ligurien
An der Nordwestküste Italiens, eingebettet zwischen dem azurblauen Mittelmeer und den Ausläufern des Apennin, liegt Ligurien. Mit der Hauptstadt Genua, die als Geburtsort von Christoph Kolumbus Weltruhm erlangte, bietet die italienische Region eine einzigartige Mischung aus kulturellem Reichtum und beeindruckender landschaftlicher Vielfalt.

Toskana

Toskana
Die Toskana gilt mit ihren malerischen Landschaften und ihrem reichen kulturellen Erbe als eine der charakteristischsten Regionen Italiens. Sie erstreckt sich über rund 23.000 Quadratkilometer und liegt im Zentrum Italiens, wobei das Tyrrhenische Meer die westliche Grenze bildet. Die Region ist bekannt für ihre sanften Hügel mit terrakottafarbenen Villen, ...

Emilia-Romagna

Emilia-Romagna
Die Emilia-Romagna erstreckt sich von den geschäftigen Ufern des Po im Norden bis zu den sanften Hügeln und schroffen Gipfeln des Apennins im Süden. Die Region zeichnet sich durch ihre Rolle als Herz der italienischen Gastronomie, ihre mittelalterlichen Städte und die langen Sandstrände entlang der ...

Marken

Marken
Die Region Marken liegt in Mittelitalien und erstreckt sich von den sanften Hügeln des Apennins bis zum klaren Wasser der Adria. Sie liegt an der Ostküste des Landes und umfasst die Provinzen Pesaro und Urbino, Ancona, Macerata und Ascoli Piceno.

Umbrien

Umbrien
Umbrien, im Zentrum Italiens gelegen und umgeben von den Regionen Toskana, Latium und Marken, bietet eine seltene Mischung aus unberührter Natur, tief verwurzelter Geschichte und reichem Kulturerbe. Die als "grünes Herz Italiens" bekannte Region besticht durch ihre weite Landschaft, die von üppigen Wäldern, sanften Hügeln und ...

Kampanien

Kampanien
Kampanien ist eine kulturell und historisch reiche Region im Südwesten Italiens, die für ihre wunderschöne Küste, ihre antiken Ruinen und ihre Hauptstadt Neapel bekannt ist. Die Region ist die Heimat des mächtigen Vesuvs, der verlorenen Städte Pompeji und Herculaneum und der idyllischen Amalfiküste. ...

Abruzzen

Abruzzen
Mitten in Italien, östlich von Rom, erstrecken sich die Abruzzen bis an die Adriaküste und steigen in den mächtigen Apennin auf. Diese Region verbindet auf einzigartige Weise raue Berglandschaften mit der sanften Adria. Ihre Besonderheit liegt in der harmonischen Koexistenz von unberührter Natur und reichem historischem Erbe, ...

Kalabrien

Kalabrien
Kalabrien ist die südlichste Region des italienischen Festlandes und liegt zwischen dem Tyrrhenischen und dem Ionischen Meer. Es ist eine der am dünnsten besiedelten Regionen Italiens, was dazu beiträgt, dass viele seiner Attraktionen weniger bekannt sind. Die Kombination aus malerischen Küstenstädten, unberührten Berglandschaften und ...

Südtirol

Südtirol
Auf der Suche nach einem perfekten Urlaubsziel, das von Deutschland aus gut zu erreichen ist, bietet sich Südtirol zu jeder Jahreszeit an. Ferien in Südtirol sind im Sommer und im Winter in den Bergen schön. Egal, ob es ein Aktiv-Urlaub oder Ferien zur Entspannung sein sollen, in ...

Sardinien

Sardinien
Die zweitgrößte Mittelmeerinsel verspricht lange Sandstrände, glasklares Wasser und wunderschöne Orte mit schmalen Gassen. Während Badeurlauber die Tage am Strand verbringen und Sportler sich beim Wassersport oder anderen Aktivitäten austoben können, kommen Wanderfans im bergigen Landesinneren ganz auf ihre Kosten und lädt zum ...

Bewertung der Redaktion: