x

Rhodos

  1. Startseite
  2.  › 
  3. Griechenland
  4.  › 
  5. Inseln
  6.  › 
  7. Dodekanes
Gerade mal 70 Kilometer südöstlich von Kos liegt die viertgrößte Insel Griechenlands Rhodos, die in der Südost-Ägäis zugleich die Hauptinsel der Inselgruppe des Dodekanes darstellt. In etwa die Hälfte der Bevölkerung von Rhodos lebt in der gleichnamigen Hauptstadt, die sich an der nordöstlichen Spitze der Insel befindet und mit seinen ungefähr 60.000 Einwohnern das touristische Zentrum bildet. Gleich an der Hafeneinfahrt wirst Du von den Statuen Elafos und Elafina, die auf Säulen thronen, empfangen. Der springende Hirsch Elafos ist das Wappentier der Insel. Rhodos ist auch bekannt für seine interessanten archäologischen Fundstätten.

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit von Rhodos gehört der Vergangenheit an: Der Koloss von Rhodos – eine 30 Meter hohe Statue des Sonnengottes Helios – wurde bereits um 227 vor Christus zerstört. Und doch übt das imposante Bauwerk, das zu den sieben Weltwunder zählte, bis heute ein Faszination auf uns auf. Aber es gibt noch viel mehr zu entdecken: Ein reiches Erbe des Johanniterordens, antike Ruinen, mittelalterliche Burgen, ein Tal voller Schmetterlingen und natürliche wunderschöne Strände und türkisblaues Wasser.