1. Startseite
  2.  › 
  3. Italien
  4.  › 
  5. Latium

Rom

Rom, die "Ewige Stadt", gilt nicht nur als Wiege der abendländischen Zivilisation, sondern auch als Schatzkammer der Weltgeschichte. Von den antiken Ruinen des Kolosseums bis zu den stimmungsvollen Piazzas erwartet dich eine unvergleichliche Mischung aus historischem Erbe und lebendiger italienischer Lebensart.

Samstag

13 °C
wechselhafte Bewölkung, Regenschauer möglich
8.4 - 13.1 °C
65 %
mäßig

Rom, die Hauptstadt und größte Stadt Italiens, liegt im Zentrum der italienischen Halbinsel in der Region Latium, südlich der Apenninen und nur etwa 30 km vom Mittelmeer entfernt.

Die Stadt war das Zentrum des Römischen Reiches, eines der größten Imperien der Antike. Rom ist berühmt für seine antiken Monumente und architektonischen Meisterwerke wie das Kolosseum, das Forum Romanum und das Pantheon. Die Vatikanstadt, der kleinste unabhängige Staat der Welt und Sitz des Papstes, befindet sich ebenfalls in Rom.

Rom: Fakten und Zahlen

  • Einwohnerzahl: 2,8 Millionen

Top 10

Eine Städtereise nach Rom erfordert eine sorgfältige Planung, um die Fülle der Sehenswürdigkeiten genießen zu können. Zu den Highlights gehören natürlich das Kolosseum, der Vatikan mit dem Petersdom und den Vatikanischen Museen, das Pantheon, der Trevi-Brunnen und die Spanische Treppe.

Viele dieser Sehenswürdigkeiten sind zu Fuß erreichbar, aber für längere Strecken empfiehlt es sich, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Eintrittskarten für beliebte Sehenswürdigkeiten sollten möglichst im Voraus gebucht werden und es ist ratsam, früh aufzubrechen, um dem Gedränge zu entgehen.

Forum Romanum
Das Forum Romanum liegt zwischen den drei römischen Stadthügeln Kapitol, Palatin und Esquilin. Im antiken Rom war es der Mittelpunkt des städtischen Lebens. Im 6. Jahrhundert v. Chr. wurde das ehemalige Sumpfgebiet trockengelegt und im Laufe der Zeit immer mehr Gebäude errichtet. Jeder römische Kaiser hinterließ ...
Kapitol
Das Kapitol ist der zweitkleinste von Roms sieben Hügeln. Bereits in der Antike war der Kapitolinische Hügels einer der Wichtigsten, denn hier befand sich das Zentrum des römischen Weltreichs.
03

Kolosseum

Wahrzeichen der Stadt Rom
Kolosseum
Das römische Kolosseum ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Roms. Die antike Arena war einst Schauplatz von Gladiatorenkämpfen und ist heute eine der meistbesuchten Touristenattraktionen der Welt. Aktuelle Informationen zum Besuch des Kolosseums und zu Eintrittskarten findest du auf dieser Seite.
Pantheon
Das Pantheon an der Piazza della Rotonda ist eines der besterhaltenen Bauwerke der Antike Roms und wird seit 609 n Chr. als Kirche genutzt.
05

Petersdom

Größte Basilika der Welt
Petersdom
Der Petersdom ist eine der größten und bedeutendsten Kirchen der Welt und gehört zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten in Rom. Die Basilika wurde im 16. und 17. Jahrhundert erbaut und beeindruckt durch ihre prächtige Architektur und Kunstwerke wie die Pietà von Michelangelo und den Baldachin von Bernini. Der Petersdom ...
Sixtinische Kapelle
Informationen zur sixtinischen Kapelle in Rom. Besuch, Eintritt und Öffnungszeiten der sixtinischen Kapelle in Rom.
Spanische Treppe
Die Spanische Treppe mit ihren 136 Stufen ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Roms und ein beliebter Treffpunkt für Touristen.
Trevi Brunnen
Der Trevibrunnen ist nicht nur Roms größter Brunnen sondern auch einer der Bekanntesten der Welt. In zahlreichen Filmen spielt der Brunnen eine Rolle und hat sich so zu einem wahren Touristenmagneten entwickelt.
Vatikan und Vatikanische Museen
Informationen zum Besuch des Vatikan und vatikanischen Museum in Rom. Eintritt und Preis des Vatikan Museum.
Villa Borghese
Der Park der Villa Borghese ist ideal für einen Spaziergang im Grünen. Auch die Museen und der Zoo sind einen Besuch wert!

Attraktionen

Museen in Rom

Museen in Rom
Rom ohne einen Museumsbesuch zu erleben ist unmöglich. Zu den Highlights zählen unter anderem die Vatikanischen Museen. In der Vatikanstadt bieten sich dem Besucher in mehreren getrennten Museen diverse eindrucksvolle Sammlungen, die zu den größten der Welt zählen. Jedem ist die Sixtinische Kapelle mit ihren weltbekannten ...

Citypass & Touren

Eintrittskarten für beliebte Sehenswürdigkeiten wie das Kolosseum solltst Du in Rom möglichst im Voraus buchen. Eine bequeme Möglichkeit, dabei Geld un Zeit zu sparen, sind Citypässe für die Stadt Rom. Alternativ kannst Du auch Einzeltickets für Museen, Stadtführungen und die beliebten Hop-On Hop-Off Busse kaufen.

Touren & Stadtführungen

Touren & Stadtführungen
Auf dieser Seite findest Du die besten Touren und Stadtführungen in Rom.

Citypass Rom

Citypass Rom
Ein Rom-Citypass ist ein Kombiticket für die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der italienischen Hauptstadt Rom (z.B. Kolosseum, Vatikanische Museen). Es gibt verschiedene Anbieter; je nach Citypass sind auch die öffentlichen Verkehrsmittel und die beliebten Hop-on-Hop-off-Busse bereits inbegriffen. Auf dieser Seite erfährst Du, welche City-Pässe es in Rom ...


Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel in Rom

Öffentliche Verkehrsmittel in Rom
Der öffentliche Nahverkehr in Rom besteht hauptsächlich aus einem ausgedehnten Busnetz, drei U-Bahnlinien und mehreren Straßenbahnlinien. Die Fahrkarten sind für alle Verkehrsmittel gültig und es gibt verschiedene Arten von Tickets und Pässen. Auf dieser Seite findest du ausführliche Informationen zu den verschiedenen Verkehrsmitteln in ...


Unterkunft

Rom bietet eine große Auswahl an Unterkünften für jeden Geschmack und Geldbeutel. Von luxuriösen Hotels in prächtigen historischen Gebäuden bis hin zu gemütlichen Bed & Breakfasts in malerischen Gassen hat die Stadt für jeden Reisenden etwas zu bieten.

Besonders beliebte Stadtviertel sind

  • Trastevere: Bekannt für sein lebendiges Nachtleben und seine malerischen Gassen.
  • Monti: In der Nähe des Kolosseums, ideal für Kunst- und Kulturliebhaber.
  • Prati: Elegantes Viertel in der Nähe des Vatikans mit gehobenen Unterkünften.
  • Campo de' Fiori und Piazza Navona: Zentral gelegen, ideal für Touristen, die das historische Rom erleben möchten.
  • Testaccio: Bekannt für seine authentische römische Küche und sein lebendiges Nachtleben.

Shopping

Rom ist nicht nur reich an Geschichte, Kunst und Kultur, sondern auch ein wahres Paradies für Shoppingfans. Von den glitzernden Designerboutiquen in der Via Condotti bis zu den charmanten Antiquitätenläden in Trastevere bietet Rom zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten.

  1. Via del Corso und Umgebung: Hier schlägt das Herz des römischen Shoppings. Die Via del Corso ist bekannt für ihre Vielzahl an Geschäften, von High Street Marken bis hin zu kleinen Boutiquen. In den umliegenden Straßen wie der Via Condotti und der Via del Babuino findest Du luxuriöse Designermarken.
  2. Trastevere und Monti: Wenn du auf der Suche nach etwas Einzigartigem bist, solltest du die Viertel Trastevere und Monti besuchen. Hier findest du eine große Auswahl an Vintage-Läden, unabhängigen Boutiquen und Kunsthandwerksläden.
  3. Römische Märkte: Für ein authentisches römisches Einkaufserlebnis besuche einen der zahlreichen Märkte. Der Campo de' Fiori ist berühmt für seine Lebensmittelstände, während der Porta Portese Markt, der jeden Sonntag stattfindet, ideal für Schnäppchenjäger ist.
  4. Galleria Alberto Sordi: Eine Kombination aus Shopping und Geschichte bietet die Galleria Alberto Sordi. Das eindrucksvolle Einkaufszentrum befindet sich in einem historischen Gebäude und bietet eine große Auswahl an Geschäften und Cafés.
  5. Lebensmittel und Delikatessen: Rom ist auch ein Paradies für Feinschmecker. In Geschäften wie Volpetti in Testaccio oder Roscioli in der Nähe des Campo de' Fiori findest du hochwertige italienische Spezialitäten wie Käse, Schinken und Pasta.

Geschichte

Die Geschichte der Stadt Rom ist eine faszinierende Reise durch die Jahrtausende. Der Legende nach wurde Rom im 8. Jahrhundert v. Chr. von den Zwillingsbrüdern Romulus und Remus gegründet, die von einer Wölfin aufgezogen wurden. Auch wenn der historische Wahrheitsgehalt dieser Gründungslegende umstritten ist, so steht doch fest, dass Rom seine Wurzeln in den ersten Siedlungen auf den sieben Hügeln am Tiber hat.

Die Kapitolinische Wölfin säugt die Zwillinge Romulus und Remus (Mittelalterliche Bronzefigur in den Kapitolinischen Museen).

In den folgenden Jahrhunderten entwickelte sich Rom von einer kleinen Siedlung zu einer mächtigen Stadt. Im 6. Jahrhundert v. Chr. erlebte Rom unter der Herrschaft der etruskischen Könige eine Phase der Urbanisierung und kulturellen Entwicklung. Die Etrusker hinterließen ihre Spuren in der Architektur und im religiösen Leben der Stadt.

Mit dem Sturz des letzten etruskischen Königs im Jahr 509 v. Chr. wurde die Römische Republik gegründet. Diese Epoche war geprägt von sozialen Spannungen, politischen Reformen und territorialer Expansion. Die römische Gesellschaft war geprägt vom Konflikt zwischen Patriziern und Plebejern, wobei letztere nach und nach mehr politische Rechte erhielten.

Die Zeit der Republik endete mit den Bürgerkriegen des 1. Jahrhunderts v. Chr., die zur Errichtung des Römischen Reiches führten. Unter Augustus, dem ersten römischen Kaiser, erlebte Rom eine Blütezeit. Monumentale Bauwerke wie das Pantheon, das Forum Romanum und das Kolosseum zeugen vom Glanz dieser Epoche. Rom wurde zum Zentrum einer Welt, die von Britannien bis Ägypten reichte.

Die Spätantike war für Rom eine Zeit des Wandels und der Herausforderungen. Die Stadt wurde mehrmals von germanischen Stämmen belagert und geplündert, darunter die berühmte Plünderung durch die Westgoten im Jahr 410 n. Chr. Trotz dieser Rückschläge blieb Rom ein Zentrum der christlichen Welt, insbesondere nachdem das Christentum zur Staatsreligion erhoben worden war.

Nach dem Untergang des Weströmischen Reiches im 5. Jahrhundert n. Chr. verlor Rom zwar an politischer Bedeutung, seine geistige und religiöse Bedeutung blieb jedoch erhalten. Im Mittelalter wurde Rom Sitz der Päpste und erlebte in der Renaissance eine neue Blütezeit. Künstler und Architekten wie Michelangelo und Bernini prägten das Stadtbild und hinterließen ein reiches Erbe.

In der Neuzeit spielte Rom eine zentrale Rolle in der italienischen Einigungsbewegung und wurde 1871 Hauptstadt des neu gegründeten Königreichs Italien. Im 20. Jahrhundert erlebte die Stadt sowohl die Schrecken des Zweiten Weltkriegs als auch einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung in der Nachkriegszeit.

Heute ist Rom eine pulsierende Metropole, die ihre reiche Vergangenheit mit der Dynamik des modernen Lebens verbindet. Als UNESCO-Weltkulturerbe und eines der meistbesuchten Reiseziele der Welt ist Rom ein lebendiges Zeugnis menschlicher Geschichte und Kultur.