Fähre Genua - Golfo Aranci

Tickets, Fahrplan und Route

Die Fähre von Ilovik nach Mali Losinj verbindet in Kroatien die beiden Inseln Ilovik und Losinj miteinander. Die Route wird bis zu 2 mal in der Woche von der Reederei Krilo Kapetan Luka angeboten. Die Fahrzeit beträgt ca. 35 Minuten.

Ticket buchen

Routenkarte

Der Fährhafen von Golfo Aranci liegt 384 km südlich von Genua entfernt. Dies entspricht einer Distanz von 208 Seemeilen.

Routenkarte für die Strecke Genua - Golfo Aranci. Die Karte kannst Du über den folgenden Link herunterladen und ausdrucken: Routenkarte Genua-Golfo Aranci.

Routendaten

Fährverbindung: Genua - Golfo Aranci
Starthafen: Genua
Zielhafen: Golfo Aranci
Abfahrten: 2 mal wöchentlich
Reedereien: Moby Lines

Golfo Aranci

Golfo Aranci ist ein kleiner Ort an der Nordostküste Sardiniens, etwa 14 km nordöstlich von Olbia. Er ist hauptsächlich vom Tourismus geprägt und bekannt für seine zahlreichen Strände, die sich rund um den Ort erstrecken.

Der Fährhafen Golfo Aranci verbindet die Insel Sardinien mit den Häfen Piombino, Genua und Livorno auf dem italienischen Festland und mit Frankreich. Insgesamt 7 Routen werden hier mehrmals täglich von den Reedereien Corsica Ferries und Moby Lines angeboten.

Genua

Genua, die Hauptstadt der italienischen Region Ligurien, ist eine faszinierende Stadt an der Nordwestküste Italiens. Mit einer reichen Geschichte, die bis ins Mittelalter zurückreicht, und einer beeindruckenden Architektur, die von prächtigen Palästen und Kirchen geprägt ist, bietet Genua eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten für Reisende. Die Altstadt, auch bekannt als "Centro Storico", beeindruckt mit engen Gassen und farbenfrohen Gebäuden, darunter der Dom von Genua und der historische Palazzo Ducale. Genua wurde für seine Prachtstraßen "Le Strade Nuove" und die Renaissance- und Barockbauten der "Palazzi dei Rolli" von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Der Fährhafen Genua in Italien bietet Verbindungen zu den italienischen Inseln Sardinien und Sizilien sowie nach Tunesien, Spanien, Marokko und Frankreich. Insgesamt 10 Routen werden hier mehrmals täglich von den Reedereien Tirrenia, CTN Ferries, Grandi Navi Veloci und Moby Lines angeboten.