Fähre Symi - Paros

Tickets, Fahrplan und Route

Die Fähre von Symi nach Paros verbindet die beiden griechischen Inseln Symi und Paros miteinander. Die Route wird von der Reederei Blue Star Ferries angeboten. Die Fahrzeit beträgt ca. 12 Stunden und 45 Minuten.

Ticket buchen

1 Überfahrten wöchentlich
12 h 45 min

Routenkarte

Der Fährhafen von Paros liegt 245 km westlich von Symi entfernt. Dies entspricht einer Distanz von 132 Seemeilen.

Routenkarte für die Strecke Symi - Paros. Die Karte kannst Du über den folgenden Link herunterladen und ausdrucken: Routenkarte Symi-Paros.

Routendaten

Fährverbindung: Symi - Paros
Starthafen: Symi
Zielhafen: Paros
Abfahrten: 1 mal wöchentlich
Reedereien: Blue Star Ferries

Paros

Eine gemütliche Insel mit viel Abwechslung ist die Insel Paros. Sie bietet für jeden Urlaubstyp das passende Angebot: Wissbegierige Urlauber können viel Kulturelles mitnehmen, insbesondere die zahlreichen Kirchen sind wirklich einen Besuch wert. Erholungsurlauber können stattdessen zahlreiche Strände zum Entspannen vorfinden. Besonders in der Hauptstadt Parikia findest Du auf Wunsch auch zahlreiche Restaurants, Bars sowie ein ausgeprägtes Nachtleben – Party machen ist hier als genauso gut möglich! Selbst für Taucher und Surfer bieten diese Inseln zahlreiche Gelegenheiten. Paros ist tatsächlich ein wahrer Alleskönner unter den griechischen Inseln.

Der Fährhafen auf der Insel Paros bietet Verbindungen zu den weiteren griechischen Inseln Andros, Amorgos, Thira, Serifos, Kythnos, Thirasia, Sifnos, Kea, Astypalea, Koufonissi, Iraklia, Mykonos, Anafi, Syros, Naxos, Ios, Milos, Schinoussa, Tinos, Kreta, Kimolos, Folegandros, Donoussa und Sikinos sowie zu den Häfen Lavrio, Piräus und Rafina auf dem griechischen Festland. Insgesamt 28 Routen werden hier mehrmals täglich von den Reedereien Cyclades Fast Ferries, Blue Star Ferries, SeaJets, Hellenic Seaways und Golden Star Ferries angeboten.

Symi

Die Perle der Ägäis – so wird die 65 km² große Insel am äußersten Rand der südöstlichen Ägäis gern genannt. Rhodos liegt eine Bootsstunde entfernt. Symi ist vorwiegend ein Ziel für Tagestouristen aus Rhodos. Für sie ist der Besuch von Kloster Panormitis sowie des denkmalgeschützten Hafens ein Muss. Das Kloster bietet einen weiten Panoramablick und ist als ehemaliger Wallfahrtsort eine historische Sehenswürdigkeit. Das Fischerdorf Pedi sowie die eine oder andere Fahrt mit Ausflugsbooten zu Inselorten, die Du ansonsten gar nicht erreichen kannst, gehören ebenfalls auf Deine Symi-Agenda. Stichwort: die Buchten von Nanou und von Disalona.

Der Fährhafen auf der Insel Symi bietet Verbindungen zu den weiteren griechischen Inseln Paros, Lipsi, Patmos, Nisyros, Kastelorizo, Tilos, Karpathos, Kos, Kasos, Samos, Ikaria, Syros, Rhodos, Kalymnos, Fournoi, Astypalea, Leros und Agathonisi sowie zum Fährhafen Piräus auf dem griechischen Festland. Insgesamt 19 Routen werden hier mehrmals täglich von den Reedereien Dodekanisos Seaways, Blue Star Ferries, Hellenic Seaways, Sea Dreams und Sebeco Lines angeboten.