x
  1. Startseite
  2.  › 
  3. Österreich
  4.  › 
  5. Wien

Spanische Hofreitschule

Älteste Reitschule der Welt

Die Spanische Hofreitschule kann wie kaum eine andere vergleichbare Einrichtung auf eine über 450 Jahre lange Tradition zurückblicken. Im Jahr 1565 berichteten die Chroniken erstmals von einer Reit- und Turnierbahn am heutigen Josefsplatz. Sehr bald wurden entsprechende Gebäude und Stallungen errichtet und die Pferde der Habsburger Dynastie wurden hier untergestellt.

Die wohl prächtigste Reithalle der Welt entstand allerdings erst im Jahr 1729. Hier erlernten vorwiegend adlige Personen das Reiten auf Vertretern einer heute sehr alten Pferderasse: den Lippizanern, die ihren Namen vom Gestüt Lipica, einer Zuchtstätte in der ehemaligen Habsburger-Monarchie, bekommen haben.

Regelmäßige Führungen & Shows

Die Spanische Hofreitschule bietet ihren Gästen nahezu täglich einen Einblick in die Morgenarbeit, die tägliche Trainingsarbeit mit den Lippizanern. Ein- bis zweimal in der Woche gibt es auch die Möglichkeit, Aufführungen zu besuchen. So kann die hier gelebte Reitkunst am Besten in Augenschein genommen werden.

Neben zwei geführten Rundgängen gibt es aufgrund der historischen Gemäuer, in der die Spanische Hofreitschule untergebracht ist, auch eine Führung für Besucher, die vor allem an der Architektur interessiert sind. Spezielle, saisonabhängige Veranstaltungen und regelmäßig stattfindende Kinderführungen runden das Programm ab.
Nach dem Besuch einer oder mehrerer der angebotenen Veranstaltungen lohnt ein Besuch im Shop. Hier sind vielfältige, individuell auf die Hofreitschule abgestimmte Souvenirs zu erwerben.

Weitere Infos

AdresseMichaelerplatz 1, 1010 Wien, Österreich
Telefon+43 15339031
Webseitewww.srs.at
Wikipediade.wikipedia.org
GPS-Koordinaten48.2076, 16.3661