x
index

Der Münchner Tierpark wurde 1911 als erster Geo-Zoo der Welt ins Leben gerufen. In dem idyllischen Landschaftsschutzgebiet der Isarauen werden über 750 Tierarten artgerecht und nach Kontinenten geordnet gehalten. Die Besucher bekommen ohne störende Gitter und Zäune spannende Einblicke in die Lebensweise der Tiere.

Das Geokonzept der Zukunft

Lassen Sie sich entführen durch die eindrucksvollen Tierwelten vom Polarkreis nach Afrika, von Europa bis Asien und Amerika bis Australien, die auf einer Fläche von 40 Hektar verteilt sind. Besondere Aufmerksamkeit verdient die 10.000 Quadratmeter große afrikanische Savanne, in der sich neben Giraffen auch Erdmännchen und Stachelschweine tummeln.
Zu den ältesten Gebäuden im Tierpark gehört die Elefantenanlage, die erst im Jahr 2016 wiedereröffnet wurde.

Der Tierpark Hellabrunn ist stets darum bemüht, sich durch Zuchtprogramme und Aufklärungsarbeit für den Natur-und Artenschutz einzusetzen. Mit einer großzügigen Fläche von über 2.800 m² zählt die in der Polarwelt gelegenen Eisbärenanlage zu den modernsten in Europa. Besonders empfehlenswert sind die riesigen Panoramascheiben, durch die die Besucher den Eisbären beim Schwimmen zusehen können.

Auch die Humboldtpinguine erfreuen sich an einer spektakuläre Felslandschaft, die mit einem Wasserfall und 18 Bruthöhlen jede Menge Abwechslung verspricht.

Zu jeder Jahreszeit ein tolles Erlebnis für Jung und Alt

Zu den Highlights für Kinder gehört das Streichelgehege, in dem Ziegen hautnah erlebt und gefüttert werden können. Auch ein riesiger Abenteuerspielplatz bietet jede Menge Spaß und Möglichkeit zum Austoben. Das Hellabrunner Kinderland lädt zu einer Eisenbahnfahrt ein und bietet süße Leckereien für die kleine Nascherei zwischendurch.

Interaktive Aktionen für Tierfreunde

Der Tierpark Hellabrunn bietet seinen Gästen nicht nur Unterhaltung, sondern auch die Vermittlung von Wissen rund um die Tiere. So gibt es verschiedene Treffpunkte zum Thema Tiger, Elefanten oder Eisbären, bei denen die Tierpfleger unter anderem Trainings- und Fütterungsmethoden erklären und Fragen beantworten. Wer sich für Greifvögel begeistert, erhält beim Greifvogel-Training faszinierende Einblicke in die Flugkünste von Adlern oder Eulen. Ergänzt wird das vielseitige Angebot durch einen Tierparkspaziergang mit Lamas oder Ponys.