x
  1. Startseite
  2.  › 
  3. England
  4.  › 
  5. London

Tate Britain

Die Tate Britain ist eines der bekanntesten Kunstmuseen in London. Sie enthält die weltweit größte Kunstsammlung britischer Künstler aus der Zeit vom 16. bis zum 21.Jahrhundert. Rund 4.000 Exponate von Gemälden über Skulpturen bis zu Drucken ist hier ausgestellt.

Die Geschichte der Tate Britain

Im Jahr 1897 eröffnete das Museum, damals unter dem Namen Tate Gallery of British Arts seine Pforten. Der reiche Kunstsammler und Millionär, Sir Henry Tate, der Erfinder des Würfelzuckers, hatte beschlossen, dem britischen Staat seine wertvolle Sammlung zu schenken, die 60 Gemälde berühmter britischer aus der viktorianischen Zeit Maler umfasste.

Er wollte auch ein passendes Haus dafür errichten lassen, seine einzige Bedingung war, dass man ihm das passende Grundstück dafür zur Verfügung stellte. Er bekam es am Themseufer in Millbank Pimlico London und engagierte den namhaften Architekten Sidney R. J. Smith, ihm ein klassizistisches Museums-Gebäude zu bauen, in dem seine Bilder angemessen präsentiert werden konnten und noch Platz für weitere Gemälde war. N

ach und nach kamen durch Schenkungen und Käufe weitere Kunstwerke auch aus anderen Epochen und von internationalen Künstlern dazu. Das Museum platzte aus allen Nähten und viele Werke konnten gar nicht mehr öffentlich ausgestellt werden. Deshalb wurde Ende der 1990-er Jahre beschlossen, das Museum zu teilen. Im Juni 2000 wurde die Tate Gallery of Modern Art im Gebäude der ehemaligen Bankside Power Station am anderen Ufer der Themse und zwei weitere Tate Museen in Liverpool und in Cornwall eröffnet und seitdem ist die Tate Britain wieder einzig und allein den britischen Künstlern vorbehalten.

Was ist in der Tate Britain zu sehen?

In der Tate Britain findet sich bildende britische Kunst aus der Zeit von 1500 bis zur Gegenwart. Neben 3.500 Gemälden werden auch viele Skulpturen, Radierungen, Holzschnitte und Drucke gezeigt. Die Exponate sind nach Themengebieten geordnet und es gibt zu einzelnen Themen immer mal neue Hängungen und Sonderausstellungen. Bekannt ist die Tate Britain vor allem durch ihre Sammlung von romantischen Präraffaeliten, durch die weltberühmten Landschaften von Turner und die Werke von Thomas Gainsborough, William Hogarth und Joshua Reynolds. Neben den Ausstellungsstücken gibt es in der Tate Britain mehrere Souvenir-Shops und ein Restaurant. Das Museum ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Tickets und Preise

Der Eintritt ist frei (ausgenommen Sonderausstellungen).

Wegbeschreibung

Nächste U-Bahn Haltestelle: Pimlico

Weitere Infos

AdresseMillbank, London SW1P 4RG, Vereinigtes Königreich
Telefon+44 2078878888
Wikipediade.wikipedia.org