x

Tønder

Eine wechselhafte Geschichte hat Tondern (dänisch: Tønder) zu einer der bekanntesten Städte Dänemarks gemacht. War Tondern im Mittelalter mit seinem Hafen ein Wirtschaftszentrum, ist der Seehandel im Laufe der Jahrhunderte, durch das Versanden der Schiffsanlegeplätze immer mehr in den Hintergrund gerückt. Auf der Suche nach neuen Geschäftsfeldern wurde das Klöppeln ein fester Bestandteil des Stadtlebens, wovon noch heute Ausstellungen und kleine Läden Zeugnis ablegen. Die Stadt umfasst rund achttausend Einwohner und gilt als die „Shopping Queen“ Dänemarks, in der das Einkaufen regelrecht zelebriert wird. Neben dem Hauptort lohnt ein Abstecher in das nahe Mogeltonder, dass mit seinen Reetdachhäusern und wunderschönen Straßen die Besucher verzückt. Die Burg Schackenborg ist genauso einen Abstecher wert wie die spätgotischen Klosteranlagen. Tondern selbst lockt mit dem Drøhses Hus, einem Haus aus der Barockzeit, in dem Ausstellungen stattfinden. Neben all den kleinen Plätzen und Sehenswürdigkeiten ist Tondern als Heiratsparadies bekannt geworden, da man dort unbürokratisch und anerkannt heiraten kann, was einen sogenannten „Hochzeitstourismus“ mit sich bringt. Zwei weitere Termine sollte man sich merken. Das „Tondern Festival“ im August, dass als größtes Folk Festival der Welt gilt, ist einer der beiden Termin. Wohlgemerkt findet dieses Festival in einer Siedlung statt, die unter zehntausend Einwohner beherbergt. Und dann ist da noch der Weihnachtsmarkt, der Tondern zur dänischen „Weihnachtshauptstadt“ gemacht hat.

Tønder Infos

Land Dänemark
Einwohner 7.581 (2020)
Webseitewww.romo-tonder.dk
Wikipediade.wikipedia.org
GPS-Koordinaten54.9396, 8.8644