x
  1. Startseite
  2.  › 
  3. Deutschland
  4.  › 
  5. Fulda

Das Vonderau Museum

Mitten in der Fußgängerzone der charmanten hessischen Stadt Fulda befindet sich auf gut 400 Quadratkilometern Nordhessens bekanntes Vonderau Museum. Sowohl für Familien als auch Schulklassen bietet das größte Museum zwischen den Städten Kassel und Frankfurt ein großartiges Ausflugsziel. In drei Dauerausstellungen und Hessens erstem Planetarium kann etwas Passendes für jegliche Interessen gefunden werden.

Eine lange und bewegte Geschichte des Museums

Mit der Schenkung einer privaten Sammlung wurde das Museum 1875 gegründet und bekam mit der Stadtschule Fulda eine Heimat. Joseph Vonderau, Forscher und Lehrer, der selbst viele Objekte aus verschiedenen historischen Perioden bei Ausgrabungen entdeckte und eine Zeit lang als ehrenamtlicher Leiter tätig war, gab dem Museum seinen Namen. Nach einem Umzug in das Stadtschloss und folgende Renovierungsarbeiten in den 1960er bis 1980er Jahren, hat das Museum eine bewegte Geschichte hinter sich. Im Jahr 1994 wurde es letztendlich wieder in den Nordflügel der Stadtschule, wo es damals seinen Anfang fand, verlegt und eröffnet. Dort befindet es sich bis heute.

Regionale Ausrichtung und ein Ort für kleine Entdecker

Die drei Dauerausstellungen haben ein regionale Ausrichtung und folgen dem Ziel, den Besuchern die Geschichte und Natur Fuldas und Umgebung näherzubringen. In der kulturgeschichtlichen Abteilung können Einblicke in die Geschichte der Stadt von der Steinzeit bis heute gewonnen werden. Auch regionale Malerei und Skulpturen der Vergangenheit sowie der Neuzeit können bestaunt werden. Die dritte Dauerausstellung befasst sich mit regionaler Naturkunde. Vor allem die erdgeschichtliche Entstehung Osthessens und typische Ökosysteme mit Blick auf die Tier- und Pflanzenwelt finden hier Beachtung.
Auch Kinder kommen bei ihrem Besuch im Vonderau Museum voll auf ihre Kosten. Mit Hilfe von sogenannten „Hands-on“ – Stationen können Kinder die Naturkunde Ausstellung als kleine Entdecker erkunden und an Hand verschiedener Materialien, wie zum Beispiel Mikroskope oder Lupen, die dargestellten Tiere erforschen. Durch diese Methoden wird sowohl die aktive Beschäftigung als auch das selbstständige Lernen der jungen Entdecker gefördert.

Hessens erstes Planetarium

Neben tollen Erlebnissen in den Ausstellungen können die Besucher auch virtuelle Reisen durch das Universum unternehmen. Im Klein-Planetarium, welches mit einer Fulldome-Video-Projektionstechnik ausgestattet ist und Platz für 35 Menschen bietet, können sowohl Weltraumausflüge wie auch Betrachtungen des Fuldaer Sternenhimmels durchgeführt werden. Da die Zuschauer nicht auf eine Leinwand blicken, sondern unter einer Kuppel sitzen, befinden sie sich mitten im Geschehen und erhalten so ein unvergessliches Ereignis.
Das Vonderau Museum ist immer wieder einen Besuch wert. Ob Groß oder Klein, hier können mit Spiel und Spaß viele neue Erkenntnisse gemacht werden. Bei einer Reise nach Fulda darf eine Tour durch das Museum daher auf keinen Fall fehlen.

Weitere Infos

AdresseJesuitenpl. 2, 36037 Fulda, Deutschland
Telefon0661 928350
Webseitewww.fulda.de
GPS-Koordinaten50.5515, 9.6789