x
  1. Startseite
  2.  › 
  3. Österreich
  4.  › 
  5. Wien

Wiener Staatsoper

Die Wiener Staatsoper ist eines der bekanntesten Opernhäuser der Welt. Eröffnet wurde sie am 25. Mai 1869 mit einer Premiere der Oper Don Giovanni von Wolfgang Amadeus Mozart.

Geschichte der Staatsoper

Geplant und errichtet wurde das Operhaus unter der Leitung des Architekten August von Sicardsburg und Eduard van der Nüll. Letzterer war hauptsächlich für die Innengestaltung des Opernhauses verantwortlich. Beide wohnten der Eröffnung ihres Meisterwerks jedoch nicht mehr bei, weil sie vorher verstarben.

Der damalige amtierende Kaiser Franz Joseph und seine Gattin waren bei der Feier zur Einweihung ihrer neuen Staatsoper anwesend. Während des zweiten Weltkriegs durchlief die Oper eine schwierige Phase, da viele Künstler durch den Nationalsozialismus verfolgt wurden und Stücke verboten wurden. 1945 wurde das Gebäude fast vollständig durch einen Bombenangriff zerstört, jedoch sehr schnell wiederaufgebaut und bereits im selben Jahr wieder in in Betrieb genommen.

Das Gebäude der Staatsoper

Das Wiener Opernhaus gilt als eines der bedeutendsten Opernhäusern weltweit und ist weit über die Staatsgrenzen hinweg bekannt. Am Bau des Gebäudes wirkten zahlreiche bekannte Künstler und Architekten mit, die im Bogenstil der Renaissance ein beeindruckendes Gesamtwerk vollbrachten.

Auch nach der Restauration aufgrund des Bombenangriffs blieb die Grundstruktur des Bauwerks weitgehend erhalten. Das Gebäude selbst beherbergt Probenräume und Büros für Angestellte der Oper. Die Zuschauer und Besucher der Oper nehmen auf einem der 2284 Sitzen Platz, die das Auditorium zu bieten hat. Ein Highlight des Besucherbereichs ist der Kristallleuchter, der 1100 Glühbirnen fast und drei Tonnen wiegt.

Die Staatsoper heute

Seit 2010 unterliegt die Oper der Direktion von Dominique Meyer und der Ballettdirektion von Manuel Legris. Sie profitiert von festangestellten Ensembles wie Sängern, Balletttänzern oder Philharmonikern. Zudem sind die bedeutendsten Opernkünstler jährlich zu Gast im Haus am Ring.

Pro Saison zählt das Opernhaus rund 60 verschiedene Werke mit über 300 Vorstellungen. Dieses Repertoire ist von anderen Opern unübertroffen. Weltweit bekannt ist der jährlich stattfindende Wiener Opernball, bei dem sich bedeutende Politiker, Künstler und Unternehmer aus allen Ländern versammeln und den Tanz eröffnen.

Öffnungszeiten

  • Montag: 08:00–23:00 Uhr
  • Dienstag: 08:00–23:00 Uhr
  • Mittwoch: 08:00–23:00 Uhr
  • Donnerstag: 08:00–23:00 Uhr
  • Freitag: 08:00–23:00 Uhr
  • Samstag: 09:00–23:00 Uhr
  • Sonntag: 09:00–23:00 Uhr

Weitere Infos

AdresseOpernring 2, 1010 Wien, Österreich
Telefon+43 1514442250
Webseitewiener-staatsoper.at
Wikipediade.wikipedia.org