Fähre Chios - Leros

Tickets, Fahrplan und Route

Die Fähre von Chios nach Leros verbindet die beiden griechischen Inseln Chios und Leros miteinander. Die Route durch die Ägäis wird bis zu 2 mal in der Woche von der Reederei Hellenic Seaways angeboten. Die Fahrzeit beträgt ca. 8 Stunden und 30 Minuten.

Ticket buchen

2 Überfahrten wöchentlich
8 h 30 min

Routenkarte

Der Fährhafen von Leros liegt 152 km südöstlich von Chios entfernt. Dies entspricht einer Distanz von 82 Seemeilen.

Routenkarte für die Strecke Chios - Leros.

Routendaten

Fährverbindung: Chios - Leros
Starthafen: GR flag Chios
Zielhafen: GR flag Leros
Abfahrten: 2 mal wöchentlich
Reedereien: Hellenic Seaways

Leros

Urlaub ohne den manchmal als lästig empfundenen Touristenboom kannst Du auf Leros machen und genießen. Auf der 75 km² großen Insel in der südlichen Ägäis leben weniger als 10.000 Einwohner. Das kleine, man könnte sagen idyllische Dorf Panteli gilt als schönster Ort auf der Insel. Baden am Panteli Beach ist in der kleinen Bucht zu jeder Jahreszeit möglich. Die Agios Isidoros Kapelle ist der Geheimtipp auf einer Inselwanderung, ebenso wie die Krabbenkirche von Xirokambos im Inselsüden. Zu Deinem Urlaub auf Leros gehört auf jeden Fall ein Tagesausflug mit dem Piratenschiff auf das kleine Eiland Arki. Das Ausflugsboot legt morgens in Agia Marina ab und steuert jeden Wochentag unterschiedliche Ziele an.

Der Fährhafen auf der Insel Leros bietet Verbindungen zu den weiteren griechischen Inseln Patmos, Lipsi, Karpathos, Samos, Lesbos, Syros, Kos, Kasos, Agathonisi, Ikaria, Rhodos, Chios, Kalymnos, Fournoi, Limnos, Arki, Astypalea und Symi sowie zu den Häfen Kavala und Piräus auf dem griechischen Festland. Insgesamt 22 Routen werden hier mehrmals täglich von den Reedereien Dodekanisos Seaways, Hellenic Seaways, Blue Star Ferries und Sky Marine angeboten.

Chios

Die ostägäische Insel ist mit 845 km² in etwa vergleichbar groß wie Berlin. Dort leben gut 3,6 Mio., hier reichlich 50.000 Einwohner. Auf Chios findest Du einsame Strände, romantische Landschaften und kleine historische Ortschaften. Kenner der Insel sagen, dass Chios eines der letzten unentdeckten Juwele in der gesamten Ägäis ist. Sehenswert sind die Ausgrabungen von Emporio, das gemalte Dorf Pyrgi mit seiner in ganz Griechenland einzigartigen Architektur sowie das Geisterdorf Anavatos aus der byzantinischen Zeit. Chios-Stadt mit Altstadt und historischer Burg ist auch als Flug- und Fährhafen das Inselzentrum.

Der Fährhafen auf der Insel Chios bietet Verbindungen zu den weiteren griechischen Inseln Psara, Mykonos, Lesbos, Patmos, Samos, Syros, Ikaria, Fournoi, Limnos, Leros und Oinousses sowie zu den Häfen Thessaloniki, Piräus und Kavala auf dem griechischen Festland. Insgesamt 17 Routen werden hier mehrmals täglich von den Reedereien Turyol und Hellenic Seaways angeboten.