Fähren nach Schweden

Viele Schwedenurlauber reisen am liebsten mit der Fähre über die Ostsee. Denn zum einen kann man hier problemlos sein Auto oder Wohnmobil mitnehmen, zum anderen ist schon die Überfahrt ein besonderes Ereignis. Auf dieser Seite geben wir Dir einen Überblick über die Fähren nach Schweden, vergleichen Preise und geben dir Tipps, wie Du dabei Geld sparen kannst.
fähre-schweden-2021
Fähren nach Schweden: Routenkarte 2021

Inhalt

Fähren nach Schweden – Übersicht

Welche Fähre soll ich denn nun nehmen, wird sich mancher beim Anblick der Routenkarte 2021 fragen. Die einfache Antwort: es kommt darauf an… woher Du kommst, wohin in Schweden Du willst, wieviel Geld Du ausgeben möchtest und auch, ob Du über Nacht oder lieber tagsüber fahren willst.

Eine nach Ländern geordnete Liste aller Routen findest Du in er folgenden Tabelle. Im Abschnitt danach stellen wir dir alle Reedereien und Routen im Detail vor.

Fähren über Norwegen oder Finnland

Fähren von Polen nach Schweden

Alle Routen und Reedereien

Stena Line

Die schwedische Reederei Stena Line ist eines der weltweit größten Fährunternehmen und betreibt zahlreiche Strecken in Skandinavien.

Die tägliche Verbindung Kiel – Göteborg gehört zu den beliebtesten Routen nach Schweden überhaupt. Das Schiff legt abends um 18:45 Uhr in Kiel ab und ist bereits am nächsten Morgen in Göteborg. Die Verbindung ist ideal für alle, die nach Göteborg, Stockholm oder noch nördlicher wollen und dabei nicht gerne so lange im Auto sitzen.

Wer eher nach Südschweden will, sollte sich die Verbindungen Rostock – Trelleborg  und Gdynia  – Karlskrona anschauen. Auf diesen Strecken werden gleich mehrere Verbindungen am Tag angeboten, sowohl tagsüber als auch nachts.

Eine weitere Alternative für die Fahrt an die schwedische Westküste sind die Verbindungen Grenå – Halmstad  und Frederikshavn – Göteborg, die mehrfach täglich verkehren. Hier muss man zwar ein relativ langes Stück durch Dänemark fahren, dafür sind beide Verbindungen deutlich kürzer und billiger als die Strecke Kiel – Göteborg.

stena-kiel

TT-Line

Die deutsche Reederei TT-Line hat sich auf Verbindungen zwischen Schweden, Deutschland, Polen und Litauen spezialisiert und ist eines der größten Fährunternehmen im Ostseeraum.

Wichtigste Verbindung ist die Strecke zwischen Travemünde  und Trelleborg, auf der die zwei  Premiumschiffe Nils Holgersson und Peter Pan tagsüber und über Nacht verkehren.  Eine Überfahrt mit Pkw gibt es in der Hauptsaison ab ca. 110 Euro, wer nachts fährt muss noch eine Kabine dazubuchen.

Etwas günstiger ist die alternative Route Rostock – Trelleborg, die sich vor allem für Reisende aus dem Osten Deutschlands anbietet. Wer östlich von Berlin wohnt, sollte sich auch die Strecke Świnoujście – Trelleborg anschauen, die in Swinemünde auf der polnischen Seite der Insel Usedom ablegt.

Travemünde TT-Line

Finnlines

Finnlines ist eine der größten Reedereien Skandinaviens und bietet Fährverbindungen zwischen Schweden, Deutschland und Finnland an.

Die beliebteste Route von Finnlines ist die Strecke Travemünde – Malmö, die mehrfach täglich und auch über Nacht angeboten wird. Im Vergleich zur sehr ähnlichen Route von TT-Lines ist diese Route meist aber etwas günstiger.

Wer nach Nordschweden oder Finnland möchte, sollte sich auch die Strecke Travemünde – Helsinki anschauen, die schon aufgrund der langen Überfahrt ein Erlebnis ist.

Finnlines

Scandlines

Die dänische Reederei Scandlines hat sich auf kurze, vielbefahrene Strecken zwischen Deutschland, Dänemark und Schweden spezialisiert.

Die bekannteste Route ist die sogenannte Vogelfluglinie Puttgarden – Rødby zwischen den Inseln Fehmarn und Lolland. Die weitere Strecke mit dem Auto nach Kopenhagen dauert ca. 2 Stunden, von dort geht es dann weiter über die (kostenpflichtige) Öresundbrücke nach Malmö. Oder man fährt von Kopenhagen aus ca. 60 km weiter nach Norden und nimmt die ebenfalls von Scandlines betriebene Fähre von Helsingør nach Helsingborg.

Ganz analog funktioniert die entsprechende Route von Rostock nach Gedser. Sie ist nur unwesentlich länger und auch hier kann man bei der Weiterfahrt zwischen der Öresundbrücke und der Fähre von Helsingør nach Helsingborg wählen..

FRS Baltic

Die Reederei aus Sassnitz fährt seit September 2020 mehrmals täglich von der Insel Rügen nach Ystad in Südschweden. Mit einer Reisezeit von nur 2,5 Stunden ist die Fährverbindung Sassnitz – Ystad die kürzeste und schnellste Verbindung von Deutschland nach Schweden.

Colorline

Besonders luxuriös sind die Schiffe der norwegischen Reederei Color Line, die täglich von Kiel nach Oslo fahren. Die Überfahrten werden auch als Kreuzfahrten vermarktet, dementsprechend hoch ist die Qualität der Kabinen und des Essens an Bord.

Eine Überfahrt für eine vierköpfige Familie ( mit Pkw + Kabine) gibt es in der Hauptsaison ab ca. 560 Euro. Das ist zwar teuer, wer nach Mittelschweden unterwegs ist (z.B. Värmland oder Dalarna) spart sich allerdings auch eine Menge Autofahrt. Und Oslo ist natürlich schon für sich ein eine Stadt, die man unbedingt besuchen sollte.

Polferries & Unityline

Polens größter Reederei Polferries bietet täglich zwei Routen von Polen nach Schweden an.

Wer aus dem Osten Deutschlands anreist und nach Stockholm (oder nördlicher) will, für  den ist die Route von Danzig nach Nynäshamn südlich von Stockholm eine interessante Option.  Eine vierköpfige Familie zahlt inklusive Kabine und Pkw nur ca. 400 Euro für die 18 h Überfahrt: Abfahrt ist um 18 Uhr, zum Mittagessen ist man bereits in Stockholm.

Die zweite Route von Swinemünde nach Trelleborg ist eine günstige Alternative für die vergleichbaren Route von Rostock oder Sassnitz.

Unity Line ist die jüngste polnische Reederei auf der Ostsee. Seit 1995 gibt es eine tägliche Verbindung von Swinemünde nach Ystad.

Die einfache Überfahrt für eine vierköpfige Familie (mit Pkw) gibt es bereits ab ca. 100 Euro. Abfahrt ist um 13 Uhr in Swinemünde, Ankunft um 20.15 Uhr in Ystad.

Angebote, Rabatte und Schnäppchen

Hier findest Du immer aktuelle Angebote der Schweden-Fähren, bei denen Du bares Geld sparen kannst.

Fragen und Antworten