x

Frankreich / Korsika / Städte

Wer bei Korsika nur an Badeurlaub und Natur denkt, verpasst etwas. Auch die Städte der Insel haben mit ihren mittelalterlichen Gassen und den Zitadellen, die oft oben über der Stadt thronen, einiges zu bieten. So gibt es die Studentenstadt Corte, das oft unterschätzte Bastia, das romantische L’Île Rousse und das luxuriöse Porto-Vecchio. Calvi ist vor allem wegen des Sandstrandes beliebt, in Ajaccio wandelt man auf den Spuren Napoleons und Bonifacio ist so nah an den Klippen gebaut, dass es aussieht als würde es jeden Moment hinunterstürzen. Jede Stadt hat ihren eigenen Charme und ist einen Besuch wert.

Calvi

Beliebtes Urlaubsziel und angeblicher Geburtsort von Kolumbus
Hoch oben thront die Zitadelle, enge Altstadtgassen lassen alte Zeiten aufleben und in der Unterstadt locken maritimes Hafenflair und ein langer Sandstrand. Kein Wunder, dass Calvi im Nordwesten Korsikas gelegen, eines der beliebtesten Urlaubsparadiese der Insel ist. Das macht sich vor allem im Sommer bemerkbar: Dann kann es in der Stadt schon mal recht voll werden und wer Ruhe sucht, ist in Calvi definitiv fehl am Platz.

Bastia

Die zweitgrößte Stadt Korsikas
Bastia ist die zweitgrößte Stadt der Insel und wird von den Touristen nach Ankunft im Hafen oder am Flughafen oft nicht weiter beachtet. Schade eigentlich, denn hinter der unscheinbaren Fassade des korsischen Wirtschaftszentrums verstecken sich gleich zwei Altstädte und zahlreiche Kirchen mit barocken Schätzen.

L’Île Rousse

Romantik pur im beliebten Badeort
Kulturelle Highlights gibt es in Île Rousse kaum. Dafür ist die jüngste Stadt Korsikas beliebter Badeort: Der Rekord als Ort mit den meisten Sonnenstunden und ein schöner Strand machen es möglich.

Propriano

Neubaucharme und schöne Strände
Das einstige Fischerdorf entwickelte sich mit Einsetzen des Tourismus zu einem lebendigen Badeort, der heute vor allem mit einem guten Dienstleistungssektor daher kommt.

Porto-Vecchio

Der Luxus-Badeort Korsikas
Porto-Vecchio, die drittgrößte Stadt der Insel, lebte dank Korkeichenwald lange von der Korkgewinnung. Heutzutage liegen in dem Wald Luxusimmobilien. Denn Porto-Vecchio ist heute vor allem einst: Luxus-Badeort mit stolzen Preisen.

Ajaccio

Boomtown und Geburtsort Napoleons
Ajaccio ist die Hauptstadt Korsikas und heute boomende Metropole. Zumindest im Vergleich zu anderen Städten auf der Insel. Hier gibt es Hochhäuser, Neubauten und mehrspurige Straßen. Aber Mitten in der Großstadt Atmosphäre lässt sich auch das ursprüngliche Korsika, mit schmalen Altstadtgassen und gemütlichen Cafés, finden.

Bonifacio

Die Stadt auf den Klippen
Im Süden der Insel, liegt auf einer Landzunge hoch über dem Meer, die malerische Altstadt von Bonifacio. In den schmalen Gässchen ist das Mittelalter Genuas förmlich spürbar.

Corte

Die heimliche Hauptstadt Korsikas
Corte ist eine junge Studentenstadt, deren Einwohner zwischen alten geschichtsträchtigen Mauern leben. Wahrzeichen des einstigen Zentrums des Widerstands gegen die Besatzungsmacht ist die Zitadelle hoch oben über der Stadt. Unterhalb der Zitadelle liegt die Altstadt mit schmalen Gassen und alten Häusern. Die Neustadt hat sich rund um die Place Paoli angesiedelt.