x

Fähre / Frederikshavn – Oslo

Fähre Frederikshavn – Oslo

Die Fährroute von Frederikshavn nach Oslo verbindet Dänemark mit Norwegen und wird aktuell nur von der Reederei DFDS befahren. Für die Strecke werden 7 Mal pro Woche Überfahrten angeboten, die Reise über das Meer dauert ca. 10 Stunden.
Fährverbindung: Fähre Frederikshavn - Oslo
Starthafen: Frederikshavn
Zielhafen: Oslo
Reisedauer: 10 Stunden
Abfahrten: 7 Mal pro Woche
Reederei: DFDS
Direkt bei DFDS buchen
Hafeninfos
Häufige Fragen (FAQ)

Hafeninfos für die Fährroute Frederikshavn - Oslo

Oslo

Noch bis ins 20. Jahrhundert hinein hieß die norwegische Hauptstadt Oslo Christiania, benannt nach dem dänischen König Christian IV. Er war es nämlich, der das einstige Oslo wieder aufbauen ließ, nachdem es im 17. Jahrhundert niedergebrannt war. Er entschied sich dabei für das charakteristische Schachbrettmuster, das die Metropole heute noch kennzeichnet. In Oslo begegnen sich […]

Tickets & Preise

Aktuelle Preise, Fahrpläne und Angebote für die Route Frederikshavn – Oslo findest Du direkt auf der Seite von DFDS: hier klicken

Mit der folgenden Suche kannst Du zusätzlich Preise vergleichen:

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Hier findest du Antworten auf häufige Fragen zur Fähre von Frederikshavn nach Oslo:

Welche Reedereien fahren von Frederikshavn nach Oslo?

Aktuell wird die Fährroute von Frederikshavn nach Oslo nur von der Reederei DFDS befahren.

Wo kann ich Tickets für die Fähre von Frederikshavn nach Oslo buchen?

Tickets kannst Du ganz einfach bei uns buchen: Tickets buchen. Achte auch auf aktuelle Angebote und Rabatte für die RouteFrederikshavn - Oslo.

Wie oft fährt die Fähre von Frederikshavn nach Oslo ?

Aktuell wird die direkte Route vom Fährhafen Frederikshavn zum Hafen in Oslo 7 Mal pro Woche angeboten.

Sind Haustiere (Hunde / Katzen) auf der Fähre erlaubt?

Ja, Haustiere sind auf fast allen Routen erlaubt, müssen aber während der Buchung angegeben werden. Entweder können die Tiere angeleint oder in Transportboxen in den Passagierbereich mitgenommen werden oder die Überfahrt im Auto verbringen. Für bestimmte Strecken gibt es auch spezielle Haustierkabinen, deren Anzahl aber begrenzt ist.