Fähre Korfu - Zakynthos

Tickets, Fahrplan und Route

Die Fähre von Korfu nach Zakynthos verbindet die beiden griechischen Inseln Korfu und Zakynthos miteinander. Die Route wird bis zu 3 mal in der Woche von der Reederei Lefkada Palace angeboten. Die Fahrzeit beträgt ca. 13 Stunden.

Ticket buchen

Routenkarte

Der Fährhafen von Zakynthos liegt 223 km südöstlich von Korfu entfernt. Dies entspricht einer Distanz von 120 Seemeilen.

Routenkarte für die Strecke Korfu - Zakynthos.

Routendaten

Fährverbindung: Korfu - Zakynthos
Starthafen: GR flag Korfu
Zielhafen: GR flag Zakynthos
Abfahrten: 3 mal wöchentlich
Reedereien: Lefkada Palace

Zakynthos

Zakynthos oder Zákinthos gehört zu den südlichen Ionischen Inseln, deren Hauptort ebenfalls Zakynthos heißt. Geografisch befinden wir uns hier direkt westlich der großen Halbinsel Peloponnes. Es waren die Venezianer, die diese malerische Insel „Zante“ über 400 Jahre lang beherrschten und zurecht als „Fior di Levante“ bezeichneten, was in etwa als Blume des Ostens übersetzt werden kann. Aber auch die dort heimische Tierwelt begeistert neben den traumhaften Stränden und den Resorts die Touristen.

Gleich nach Korfu ist Zakynthos aus touristischer Sicht die bedeutendste Ionische Insel. Unbedingt bemerkenswert ist, dass Zakynthos auch unter den „Unechten Karett-Meeresschildkröten“ (Caretta caretta) für die Eiablage besonders beliebt ist. Deshalb wurde hier im Jahre 1999 zum Schutz der Nistplätze ein Meeresnationalpark eingerichtet.

Der Fährhafen auf der Insel Zakynthos bietet Verbindungen zu den griechischen Inseln Lefkada, Korfu, Paxos, Kefalonia und Meganisi sowie zum Fährhafen Kyllini auf dem griechischen Festland. Insgesamt 6 Routen werden hier mehrmals täglich von den Reedereien Levante Ferries und Lefkada Palace angeboten.

Korfu

Korfu ist nach Kefalonia die zweitgrößte griechische Insel im Ionischen Meer. Diese Insel liegt ganz im Westen Griechenlands und steht durch die stark frequentierte Fährverbindung mit dem süditalienischen Brindisi in engem Kontakt. Im Nordosten wird die Insel durch kaum zwei Kilometer vom albanischen Festland getrennt. Da auf Korfu ein besonders mildes Klima vorherrscht, spricht man hier auch von der „grünen Insel“. Wirtschaftlich gilt Korfu als eine der wohlhabendsten Regionen Griechenlands.

Die an der Ostküste gelegene Hafenstadt Korfu, wo die meisten Fähren eintreffen und ablegen, wird auch Kerkyra genannt und die gut 100.000 Einwohner heißen Korfioten. Die Insel bietet neben schönen Stränden viele Stadt- und Tempelruinen, Museen und Resorts.

Der Fährhafen auf der Insel Korfu bietet Verbindungen zu den weiteren griechischen Inseln Ereikoussa, Othonoi, Zakynthos, Mathraki, Lefkada, Kefalonia, Paxos und Meganisi sowie zum Fährhafen Igoumenitsa auf dem griechischen Festland. Insgesamt 14 Routen werden hier mehrmals täglich von den Reedereien Kerkyra Lines, Anek Superfast, Joy Lines, Finikas Lines, Ionian Seaways, Minoan Lines, Albania Luxury Ferries, Joy Cruises, Grimaldi Lines, Ventouris Ferries und Lefkada Palace angeboten.