Grimaldi Lines

Routen, Tickets & Fahrpläne
Der 1947 gegründete italienische Grimaldi-Konzern hat seinen Hauptsitz in Neapel. Das Unternehmen ist multinational tätig im Bereich Logistik, Fracht- und Passagierverkehr. Ein Teil der Unternehmensgruppe ist die Schifffahrtsgesellschaft Grimaldi Lines. Die Reederei ist mit ihren Schiffsverbindungen im gesamten Mittelmeerbereich aktiv.

Alle Fährverbindungen 2024 / 2025

Übersicht aller direkten Fährverbindungen von und nach Grimaldi Lines:

Routenkarte: Grimaldi Lines

Italien

3 Überfahrten wöchentlich
15 h
4 Überfahrten wöchentlich
8 h 30 min
15 Überfahrten wöchentlich
7 h 30 min
3 Überfahrten wöchentlich
6 h
3 Überfahrten wöchentlich
14 h 31 min
1 Überfahrten wöchentlich
12 h
2 Überfahrten wöchentlich
22 h
2 Überfahrten wöchentlich
9 h 15 min
4 Überfahrten wöchentlich
8 h 30 min
1 Überfahrten wöchentlich
12 h
2 Überfahrten wöchentlich
9 h 30 min
2 Überfahrten wöchentlich
10 h 30 min
3 Überfahrten wöchentlich
19 h 30 min
14 Überfahrten wöchentlich
9 h
7 Überfahrten wöchentlich
6 h 30 min
3 Überfahrten wöchentlich
19 h 30 min
17 Überfahrten wöchentlich
7 h 30 min
7 Überfahrten wöchentlich
7 h 30 min

Tunesien

2 Überfahrten wöchentlich
24 h 45 min
2 Überfahrten wöchentlich
12 h
1 Überfahrten wöchentlich
18 h 30 min

Spanien

Griechenland

14 Überfahrten wöchentlich
7 h 30 min
3 Überfahrten wöchentlich
6 h 30 min

Es war kurz nach den Wirren des Zweiten Weltkriegs, als Guido Grimaldi mit seinen vier Brüdern eine Schifffahrtsgesellschaft gründete. Sie begannen mit einem Frachter, den die Amerikaner im Krieg eingesetzt hatten. Mit steigenden Ansprüchen der Passagiere und vermehrtem Welthandel expandierte die Grimaldi-Group. Sie bediente mit komfortablen Passagierschiffen die Route Mittelmeer-Südamerika. Mit Ende der 60er-Jahre konzentrierte sie sich auf den Fahrzeugtransport zwischen Europa und Mittelmeerraum. Das Unternehmen gilt als Pionier beim Aufbau der Meeresautobahnen.

Grimaldi Lines bietet sichere, schnelle Fährverbindungen zu günstigen Tarifen an, insbesondere mit interessanten Angeboten für Einwohner.
Neben 19 Frachtern für den Warenlinienverkehr nach Afrika und Südamerika setzt Grimaldi Lines heute 15 Fährschiffe ein. Sie gehören alle der jüngsten Schiffsgeneration an und bieten hohen Komfort. Die Kabinen und Suiten sind ausgestattet mit Polstermöbeln, Radio und Minibar. Die Schiffe bieten Serviceleistungen, Geschäfte, Cafés, Wellness, Kasino, Swimmingpool, Sonnenterrasse und Fast-Food-Einrichtungen.
Besonders setzt Grimaldi Lines sich ein für den sogenannten Zugänglichen Tourismus. Das bedeutet besonderes Eingehen auf Passagiere mit eingeschränkter Mobilität, auf Eltern mit Kinderwagen und kleinen Kindern, auf Hör- oder Sehbehinderte und Menschen mit chronischen Krankheiten. Die Reederei sieht sich als Dienstleister verpflichtet, jedem Reisenden eine angenehme Überfahrt zu ermöglichen.

Es sind attraktive Linien, die Grimaldi Lines im Fährverkehr anbietet. Die Schiffe verbinden Hafenstädte auf zahlreichen Inseln und Ländern wie Italien, Spanien, Marokko, Sardinien, Malta, Tunesien, Sizilien und Griechenland.
Doch Grimaldi Lines hat nicht nur die reinen Fährfahrten im Angebot, sondern auch interessante Reise-Arrangements. Etwa das Paket Schiff + Hotel mit schönen Unterkünften auf Sardinien, Sizilien oder in Spanien. In Barcelona oder Rom kann der Gast ein Wochenende an Bord verbringen. Auch ermöglicht die Reederei maßgeschneiderte Hochzeitsreisen.

Über Grimaldi Lines

Es war kurz nach den Wirren des Zweiten Weltkriegs, als Guido Grimaldi mit seinen vier Brüdern eine Schifffahrtsgesellschaft gründete. Sie begannen mit einem Frachter, den die Amerikaner im Krieg eingesetzt hatten. Mit steigenden Ansprüchen der Passagiere und vermehrtem Welthandel expandierte die Grimaldi-Group. Sie bediente mit komfortablen Passagierschiffen die Route Mittelmeer-Südamerika. Mit Ende der 60er-Jahre konzentrierte sie sich auf den Fahrzeugtransport zwischen Europa und Mittelmeerraum. Das Unternehmen gilt als Pionier beim Aufbau der Meeresautobahnen.

Grimaldi Lines bietet sichere, schnelle Fährverbindungen zu günstigen Tarifen an, insbesondere mit interessanten Angeboten für Einwohner.
Neben 19 Frachtern für den Warenlinienverkehr nach Afrika und Südamerika setzt Grimaldi Lines heute 15 Fährschiffe ein. Sie gehören alle der jüngsten Schiffsgeneration an und bieten hohen Komfort. Die Kabinen und Suiten sind ausgestattet mit Polstermöbeln, Radio und Minibar. Die Schiffe bieten Serviceleistungen, Geschäfte, Cafés, Wellness, Kasino, Swimmingpool, Sonnenterrasse und Fast-Food-Einrichtungen.
Besonders setzt Grimaldi Lines sich ein für den sogenannten Zugänglichen Tourismus. Das bedeutet besonderes Eingehen auf Passagiere mit eingeschränkter Mobilität, auf Eltern mit Kinderwagen und kleinen Kindern, auf Hör- oder Sehbehinderte und Menschen mit chronischen Krankheiten. Die Reederei sieht sich als Dienstleister verpflichtet, jedem Reisenden eine angenehme Überfahrt zu ermöglichen.

Es sind attraktive Linien, die Grimaldi Lines im Fährverkehr anbietet. Die Schiffe verbinden Hafenstädte auf zahlreichen Inseln und Ländern wie Italien, Spanien, Marokko, Sardinien, Malta, Tunesien, Sizilien und Griechenland.
Doch Grimaldi Lines hat nicht nur die reinen Fährfahrten im Angebot, sondern auch interessante Reise-Arrangements. Etwa das Paket Schiff + Hotel mit schönen Unterkünften auf Sardinien, Sizilien oder in Spanien. In Barcelona oder Rom kann der Gast ein Wochenende an Bord verbringen. Auch ermöglicht die Reederei maßgeschneiderte Hochzeitsreisen.

Weitere Fähren und Schiffe

Alle Infos über die Fähren von Grimaldi Lines. Klicke auf den Schiffsnamen, um mehr Informationen zum Schiff und zur aktuellen Position zur erhalten.

SchiffBaujahr
Cruise Sardegna2010
Cruise Europa2009
Cruise Roma2008
Cruise Barcelona2008
Corfu2006
Venezia2004
Florencia2004
Catania2003
Cruise Ausonia2002
Zeus Palace2001
Europa Palace2001
Cruise Bonaria2001
Igoumenitsa1999
Cruise Smeralda1997
Ciudad de Alcudia1994