Warnemünde

Reiseführer | Infos & Tipps 2024

20 Minuten braucht die S-Bahn vom Zentrum Rostocks in eine andere Welt, den Stadtteil Warnemünde. Hier treffen Kreuzfahrer auf Sonnenanbeter, Hafenflair auf Sandstrand und Crewmitglieder der Kreuzfahrtschiffe flanieren in ihrer kurzen Freizeit gemeinsam mit den Touristen über die Strandpromenade und durch die kopfsteingepflasterten Gassen des einstigen Fischerortes. Mitte des 19. Jahrhunderts erhielt der Badetourismus Einzug in den kleinen Ort, der bis dahin nur aus zwei Straßen entlang des Alten Stroms bestand.
Heute preisen Imbissbuden, Boutiquen, Souvenirshops und Restaurants ihre Ware an und Touristenströme gehören ebenso zum Stadtbild wie Kreuzfahrtschiffe, Fähren und Frachter. Als Wahrzeichen gelten der Leuchtturm, der von Mai bis Oktober bestiegen werden kann, und der „Teepott“ - ein markantes, in den 1960er-Jahren erbautes Gebäude, das Restaurants und Cafés beherbergt. Kaum zu übersehen ist das Hotel Neptun, das sich am Strand erhebt und Anfang der 70er-Jahre als Vorzeigehotel der DDR erbaut wurde. Gleich daneben liegt das Kurhaus aus dem Jahr 1928.

Wo liegt Warnemünde?

Warnemünde ist eine Stadt in Deutschland. Sie befindet sich ca. 5973 km südlich von der Hauptstadt Berlin entfernt.

Städte in der Nähe von Warnemünde